Leichtes Mittagessen

Süppchen von grünem Spargel

mit Parmesan und Trüffelschaum
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Süppchen von grünem Spargel

Süppchen von grünem Spargel - Unter der zarten Haube wartet feinster Genuss auf seine Entdeckung

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
197
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Spargel gilt als Schlankmacher unter den Gemüsen: Die zarten Stangen bestehen zu 95 Prozent aus Wasser und wirken gleichzeitig entwässernd. Für die harntreibende Nierentätigkeit verantwortlich sind Kalium und der Eiweißbaustein Asparaginsäure.

Mit einer Scheibe geröstetem Vollkorntoast serviert, wird dieser schaumige Snack aus grünem Spargel eine runde und vollwertige Mahlzeit.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien197 kcal(9 %)
Protein10 g(10 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,8 mg(23 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure65 μg(22 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin4,9 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium255 mg(6 %)
Calcium280 mg(28 %)
Magnesium35 mg(12 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren6,7 g
Harnsäure37 mg
Cholesterin27 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin K50,5 μg(84 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,4 mg(28 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure150 μg(50 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin5,4 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium428 mg(11 %)
Calcium276 mg(28 %)
Magnesium44 mg(15 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod28 μg(14 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure35 mg
Cholesterin25 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
250 g
grüner Spargel
1
10 g
Butter (1 EL)
400 ml
klassische Gemüsebrühe
30 g
Parmesan (1 Stück)
½
4 EL
100 ml
3 Tropfen
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 Stabmixer, 1 Milchaufschäumer

Zubereitungsschritte

1.
Süppchen von grünem Spargel Zubereitung Schritt 1

Den Spargel waschen, abtropfen lassen und die evtl. holzigen Enden abschneiden. Spargel im unteren Drittel schälen. Stangen in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Schalotte schälen und fein hacken.

2.
Süppchen von grünem Spargel Zubereitung Schritt 2

Butter in einem Topf erhitzen. Spargelstücke und Schalotte darin bei mittlerer Hitze andünsten.

3.
Süppchen von grünem Spargel Zubereitung Schritt 3

Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen.

4.
Süppchen von grünem Spargel Zubereitung Schritt 4

Inzwischen den Parmesan fein reiben.

5.
Süppchen von grünem Spargel Zubereitung Schritt 5

Parmesan zum Spargel geben und alles mit einem Pürierstab fein pürieren.

6.
Süppchen von grünem Spargel Zubereitung Schritt 6

Zitrone auspressen. Sojacreme unter die Suppe rühren, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

7.
Süppchen von grünem Spargel Zubereitung Schritt 7

Die Milch, 1 Prise Salz und Trüffelöl erwärmen (auf ca. 60 °C), nicht kochen lassen! Milch schaumig aufschlagen, z.B. mit einem Pürierstab, kleinen Schneebesen oder einem elektrischen Milchaufschäumer. (Die besten Ergebnisse erzielt man mit fettarmer H-Milch). Suppe in Gläser oder Glastassen gießen, den Milchschaum darauf verteilen. Sofort servieren.

 
Habe dieses Rezept heute getestet. Geschmacklich wirklich ein Traum mit großartiger Textur. Nur diese verdammte Milch wollte nicht so schäumen wie sie sollte. Deshalb schäume ich aber noch lange nicht, sondern frage nach dem Warum, denn nach meiner Meinung hielt ich mich an die Vorgaben. Allerdings gab vorher schon der elektrische Milchaufschäumer den Geist auf, und deshalb musste ich zum Pürierstab greifen. Haben Sie eine hilfreiche Idee? EAT SMARTER sagt: Die besten Ergebnisse erzielt man mit fettarmer H-Milch. Der Schaum wird hier besonders stabil.