Stärkender Eiweiß-Kick

Thai-Basilikum-Chili-Hähnchen mit Cashewkernen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Thai-Basilikum-Chili-Hähnchen mit Cashewkernen

Thai-Basilikum-Chili-Hähnchen mit Cashewkernen - Zartes Fleisch kombiniert mit großartigen Thai-Aromen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
805
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Besonders das Magnesium aus den Cashews macht die kernigen Minis zum idealen Knabberspaß für die ganze Familie: Magnesium kann Stress minimieren und damit beruhigend wirken. Die dem Ingwer ähnelnde Galgantwurzel kurbelt durch ihre ätherischen Öle den Kreislauf an
und hilft wirksam bei Übelkeit sowie Magenbeschwerden.

Kein Thai-Basilikum zu bekommen? Das Thai-Basilikum-Chili-Hähnchen kann natürlich auch mit dem üblich erhältlichen Basilikum zubereitet werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien805 kcal(38 %)
Protein53 g(54 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate72 g(48 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,2 g(34 %)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,1 mg(51 %)
Vitamin K96,2 μg(160 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin29,9 mg(249 %)
Vitamin B₆1,9 mg(136 %)
Folsäure189 μg(63 %)
Pantothensäure3,6 mg(60 %)
Biotin21,6 μg(48 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C166 mg(175 %)
Kalium1.486 mg(37 %)
Calcium119 mg(12 %)
Magnesium202 mg(67 %)
Eisen6,2 mg(41 %)
Jod28 μg(14 %)
Zink5,1 mg(64 %)
gesättigte Fettsäuren8,4 g
Harnsäure376 mg
Cholesterin198 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
Hähnchen (1 kleines Hähnchen; küchenfertig)
1
2
Paprikaschoten (rot und gelb)
2
4
20 g
Galgantwurzel (1 Stück)
1 Stange
3
2 EL
2 TL
1 EL
200 ml
3
250 g
1 EL
120 g
400 g
1 Handvoll
75 g
geröstete Cashewkerne
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Bräter, 1 Arbeitsbrett, 1 Standmixer, 1 Topf, 1 Backblech

Zubereitungsschritte

1.

Hähnchen innen und außen mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und mit einem Messer so viel Haut wie möglich vom Hähnchen abschneiden und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. Hähnchen in einen Bräter geben.

2.

Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Möhren putzen, schälen und in Scheiben schneiden. Gemüse um das Hähnchen herum verteilen.

3.

Knoblauch und Galgant schälen und klein schneiden. Zitronengras waschen und in Scheiben schneiden. Chilischoten längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Knoblauch, Zitronengras, Galgant, Chilischoten, Fischsauce, Zucker, Öl, Brühe, Kaffir-Limettenblätter und etwas Salz und Pfeffer in einem Mixer fein pürieren und über das Hähnchen gießen. Hähnchen im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft 140 °C; Gas: Stufe 2) 1–1 1/2 Stunden garen. Dann Hähnchen herausnehmen und zerteilen, dabei Knorpel und Knochen entfernen.

4.

Nebenher Reis in der 2,5-fachen Menge Salzwasser nach Packungsanweisung 30–35 Minuten garen. Backofen auf die Grillfunktion stellen und Hähnchenhaut aus dem Kühlschrank auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Haut salzen und im Backofen 12–15 Minuten knusprig grillen.

5.

Den durch das Garen des Hähnchens entstandenen Fond in einen Topf füllen und auf dem Herd aufkochen lassen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren, in den Fond einrühren und 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Inzwischen Maiskolben und Pak Choi waschen, Maiskolben längs halbieren, Pak Choi in mundgerechte Stücke schneiden und beides in den letzten 5 Minuten in die Sauce geben. Das ausgelöste Hähnchenfleisch hinzufügen und nochmals erwärmen. Reis evtl. ebenfalls kurz vor dem Servieren erwärmen.

6.

Basilikum waschen und trocken schütteln. Hähnchen auf dem Reis anrichten. Mit Cashewkernen und Thai-Basilikum garnieren und mit der knusprigen Hähnchenhaut toppen.