Klassiker mal anders

Erbsen-Flan

auf Löwenzahnsalat mit Minzsauce
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Erbsen-Flan

Erbsen-Flan - Leicht, locker, lecker – als kleines Gericht, Beilage oder Vorspeise

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
473
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wenn Sie den leicht-bitteren Löwenzahn noch nie probiert haben, sollten Sie es schnell nachholen. Er ist besonders reich an den Antioxidanzien Beta-Carotin und Vitamin C. Beide verbinden sich mit den sogenannten freien Radikalen und machen sie dadurch unschädlich für die Körperzellen.

Gebleichter Löwenzahn, der beim Gemüsehändler angeboten wird, schmeckt deutlich milder als sein wild wachsender, herber "Bruder", den man gut selbst sammeln kann. Allerdings nur abseits von Straßen und landwirtschaftlichen Kulturen, sonst könnten Schwermetalle und andere unliebsame Stoffe drinstecken.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien473 kcal(23 %)
Protein20 g(20 %)
Fett31 g(27 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe8,5 g(28 %)
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D1,9 μg(10 %)
Vitamin E8,5 mg(71 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin7,8 mg(65 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure10,1 μg(3 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin25,1 μg(56 %)
Vitamin B₁₂1,4 μg(47 %)
Vitamin C42 mg(44 %)
Kalium834 mg(21 %)
Calcium235 mg(24 %)
Magnesium83 mg(28 %)
Eisen5,8 mg(39 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren8,1 g
Harnsäure247 mg
Cholesterin259 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
1
15 g
250 g
Erbsen (tiefgekühlt)
100 ml
2
etwas Öl für die Formen
125 g
gebleichter Löwenzahn
2 Stiele
1 EL
1 TL
englisches Minzgelee
1 TL
3 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Auflaufform, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 feines Sieb, 1 Schneebesen, 1 Stabmixer, 1 hohes Gefäß, 1 Salatschleuder, 2 ofenfeste Förmchen

Zubereitungsschritte

1.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 1
Schalotte schälen und fein würfeln.
2.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 2
Butter in einem Topf aufschäumen lassen. Erbsen und Schalottenwürfel dazugeben und unter Rühren 3-4 Minuten dünsten. Die Milch dazugeben, aufkochen und 2 Minuten kochen lassen.
3.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 3
Alles mit dem Stabmixer oder im Standmixer fein pürieren, durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.
4.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 4
Eier unter die Erbsenmasse rühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
5.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 5
2 Förmchen oder Tassen à 200 ml Inhalt mit etwas Öl fetten. Das Erbsenpüree hineinfüllen.
6.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 6
Formen in eine Auflaufform stellen. Die Form bis zum Rand mit kochend heißem Wasser füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft: 130 °C, Gas: Stufe 1-2) etwa 35 Minuten garen. Der Flan sollte bei leichter Berührung fest wirken und sich beim Schütteln nicht bewegen.
7.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 7
Inzwischen den Löwenzahn putzen, waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke schneiden.
8.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 8
Minze waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
9.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 9
Essig, Minzgelee, Senf, gehackte Minze, Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl mit einem Schneebesen unterschlagen.
10.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 10
Flans aus dem Wasserbad nehmen und kurz ruhen lassen.
11.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 11
Löwenzahn mit der Sauce mischen und auf Teller geben.
12.
Erbsen-Flan Zubereitung Schritt 12
Mit einem spitzen Messer an den Innenseiten der Formen entlangfahren und die Flans vorsichtig umdrehen. Flans in die Mitte der Teller stürzen und sofort servieren.
 
Ein schönes frisches Frühsommeressen! Hat mir gut gefallen. Der Flan ist mit eurer Erklärung auch super gelungen und schmeckt total lecker! Und Löwenzahn kannte ich tatsächlich noch nicht als Salat, fand's aber super, vor allem mit dem Minzgeschmack!!