Reich an Omega-3-Fettsäuren

Gebratener Strömling in Marinade

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gebratener Strömling in Marinade

Gebratener Strömling in Marinade - Ein Klassiker der skandinavischen Küche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 12 h 30 min
Fertig
Kalorien:
456
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren aus dem Hering fördern nachweislich die Konzentration und verbessern das Gedächtnis – besonders günstig also, wenn Sie geistig gefordert sind.

Der kleinere Bruder des Herings ist der Ostseehering – auch als Strömling bekannt. Diese Heringe kommen im östlichen Teil der Ostsee vor und sind nur etwa um die 25 cm lang.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien456 kcal(22 %)
Protein21 g(21 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker25 g(100 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Kalorien732 kcal(35 %)
Protein29 g(30 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate79 g(53 %)
zugesetzter Zucker73 g(292 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D21 μg(105 %)
Vitamin E6,7 mg(56 %)
Vitamin K1,8 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,4 mg(53 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure12 μg(4 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin5,5 μg(12 %)
Vitamin B₁₂6 μg(200 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium479 mg(12 %)
Calcium91 mg(9 %)
Magnesium52 mg(17 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod48 μg(24 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure222 mg
Cholesterin74 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g
300 ml
1 EL
1 TL
3
600 g
Heringsfilet (Strömlingsfilet)
2 EL
2 EL
2
1 Bund
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messbecher, 1 beschichtete Pfanne, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

Zucker, Essig, Piment, Pfefferkörner, 1 EL Salz und Lorbeerblätter mit 600 ml Wasser mischen. Alles aufkochen und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen. Den Sud abkühlen lassen.

2.

Strömlinge abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, je zwei Filets mit der Hautseite nach außen aufeinanderlegen, das Ganze in Mehl wenden und in heißer Butter auf beiden Seiten goldbraun braten. 

3.

Die gebratenen Filets in ein tiefes Gefäß schichten und sofort mit dem abgekühlten Sud übergießen. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht marinieren.

4.

Zum Servieren die roten Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Dill waschen, trocken schütteln und mit den Zwiebelringen auf den Strömlingen anrichten.