Smarte Hausmannskost

Gerstensuppe – smarter

mit Ente, Backpflaumen und Wurzelgemüse
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gerstensuppe – smarter

Gerstensuppe – smarter - Mehr Würze aus Geflügel, Gemüse und Graupen passt in keinen Suppentopf

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
262
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die klassische Graupensuppe kennen die meisten – doch das kleine Getreide kommt hier mit der Entenkeule ganz groß raus. Dabei schlägt das Geflügelfleisch kalorisch wenig ins Gewicht, denn die Haut mit dem darunterliegenden Fett kommt nicht in die Suppe. Das dazugehörige Allerlei aus Gemüsen, Gewürzen und Graupen wärmt den Magen und die Folsäure aus den Graupen fördert die Blutbildung.

Die pikante Suppe schmeckt noch fruchtiger, wenn Sie nicht nur Backpflaumen, sondern außerdem einige getrocknete Aprikosen und Apfelringe zerkleinert zugeben. Das dient auch dem Wohlbefinden, denn Trockenobst enthält eine klasse Kombination aus den Mineralstoffen Kalium, Magnesium und Calcium.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien262 kcal(12 %)
Protein16 g(16 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,5 g(22 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,6 mg(55 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure36 μg(12 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin6,9 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium478 mg(12 %)
Calcium103 mg(10 %)
Magnesium44 mg(15 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure136 mg
Cholesterin41 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g
frische Entenkeule (1 frische Entenkeule)
1
große Zwiebel
1
3
4 Stiele
700 ml
150 g
große Pastinaken (1 große Pastinake)
150 g
mittelgroße Möhren (2 mittelgroße Möhren)
100 g
Knollensellerie (1 Stück)
1
2 Zweige
100 g
1
6
100 g
1 TL
Paprikapulver (edelsüß)
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 kleine Schüssel, 1 Teller, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Gabel, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 feines Sieb, 1 Schneebesen, 1 Zitronenpresse, 1 Schaumkelle

Zubereitungsschritte

1.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 1

Entenkeule abspülen, trocken tupfen und die Haut mit dem darunterliegenden Fett entfernen.

2.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 2
Zwiebel schälen. Lorbeerblatt mit den Nelken auf die Zwiebel stecken (spicken).
3.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 3
Petersilie waschen. Entenkeule und gespickte Zwiebel in der Brühe mit Petersilie zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 60 Minuten garen, dabei mehrmals den aufsteigenden Schaum abschöpfen.
4.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 4
Inzwischen das Gemüse waschen, putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.
5.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 5
Entenkeule aus der Brühe heben und auf einem Teller abkühlen lassen.
6.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 6
Thymian waschen. Die Entenbrühe in einen 2. Topf sieben, das Gemüse und die Graupen mit dem Thymian dazugeben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen lassen.
7.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 7

Inzwischen das Fleisch von der Entenkeule lösen und mit einer Gabel in Streifen zerteilen.

8.
Gerstensuppe – smarter Zubereitung Schritt 8
Die halbe Zitrone auspressen. Pflaumen halbieren. Entenfleisch und Pflaumen nach 15 Minuten in die Suppe geben und noch 10 Minuten weiterkochen lassen. Schmand mit 1 TL Zitronensaft und Paprikapulver glattrühren. Suppe mit Salz, Pfeffer und etwas abgeriebenem Muskat abschmecken. Zusammen mit dem Schmand servieren.
 
Sehr, sehr lecker. Habe allerdings statt Ente einen Putenkeule verwendet. Die Mischung von Wurzelgemüse, Trockenobst und frischem Thymian ist wirklich ein überraschendes Geschmackserlebnis.
 
Sehr Lecker da ich keine Pastinaken und Petersilienwurzel bekommen habe und es nur mit "normalen" Suppengemüse gemacht habe , schmeckt es sehr lecker. War etwas skeptisch wegen dem Backpflaumen, aber hat zusammen wunderbar geschmeckt.
 
Oh ein wunderbares Essen für diese Jahreszeit. Mit den Graupen war ich mir nicht sicher, da ich es vorher nicht kannte. Aber es hat sich gelohnt, der Eintopf hat groß und klein gut geschmeckt.