15
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Großmutters Kalbsbraten – smarter

mit Rotwein und Gemüse

4.2
Durchschnitt: 4.2 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Großmutters Kalbsbraten – smarter
404
kcal
Brennwert

Großmutters Kalbsbraten – smarter - Traditionell: ein großer Braten, wie wir ihn von zu Hause kennen

15
Drucken
mittel
Schwierigkeit
35 min
Zubereitung
 • Fertig in 2 h 30 min
Fertig
Warum gesund
Noch smarter
Nährwerte

Das klassische Sonntags-Familien-Essen sorgt für gute Stimmung bei Tisch. Nicht nur, dass das Fleisch mit dem geschmorten Gemüse ein kulinarischer Hochgenuss, eiweißreich und fettarm ist, die Inhaltsstoffe lindern auch Stress und Eisenmangel, stärken Knochen, Herz und Gefäße und senken den Cholesterinspiegel.

Eine cremige Beilage dazu ist selbstgemachtes Kartoffel-Möhren-Püree. Es harmoniert zum Braten und verleiht dem festlichen Gericht eine Extraportion an sättigenden Kohlenhydraten und Bioaktivstoffen.

Fett8 g
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Eiweiß / Protein63 g
Ballaststoffe7 g
zugesetzter Zucker0 g
Kalorien404
1 Portion enthält
Brennwert404
Eiweiß/Protein/g63
Fett/g8
gesättigte Fettsäuren/g1,4
Kohlenhydrate/g10
zugesetzter Zucker/g0
Ballaststoffe/g7
BE1
Cholesterin/mg146
Harnsäure/mg13
Vitamin A/mg1,8
Vitamin D/μg0
Vitamin E/mg3,3
Vitamin B₁/mg0,2
Vitamin B₂/mg0,8
Niacin/mg27
Vitamin B₆/mg0,8
Folsäure/μg52
Pantothensäure/mg2,7
Biotin/μg7,1
Vitamin B₁₂/μg2
Vitamin C/mg18
Kalium/mg1.032
Kalzium/mg149
Magnesium/mg88
Eisen/mg9,5
Jod/μg22
Zink/mg6,4

Rezeptentwicklung: EAT SMARTER
Zutaten
Zubereitung

Küchengeräte

1 Bräter, 1 Teller, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Aluminiumfolie, 1 Backofenrost

Zutaten

für 4 Portionen
4
Möhren (ca. 400 g)
3 Stangen
Staudensellerie (ca. 250 g)
5
800 g
Kalbsbratenfleisch (aus der Nuss)
2 EL
2 EL
1 Msp.
getrockneter Thymian
750 ml
Rotwein oder Kalbsfond
250 ml
4 Stiele
Einkaufsliste drucken

Zutaten online bestellen

Nicht alle Zutaten im Haus? Dann lassen Sie sich die Zutaten bequem nach Hause liefern oder holen Sie alle Zutaten fertig verpackt am Markt ab.

Zubereitung

Zubereitungsschritte

Schritt 1/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 1

Möhren schälen und putzen, Sellerie waschen, putzen und entfädeln. Beides in 4 cm lange Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln.

Video Tipp
Wie Sie Möhren kinderleicht waschen, putzen und schälen
Video Tipp
Wie Sie Möhren blitzschnell in große Stücke schneiden
Schritt 2/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 2

Fleisch trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 3

Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten bei starker Hitze kräftig anbraten.

Schritt 4/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 4

Fleisch herausnehmen. Das Gemüse in den Bräter geben und 4-5 Minuten bei starker Hitze unter Rühren anrösten.

Schritt 5/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 5

Tomatenmark und Thymian dazugeben, kurz mitrösten, Rotwein und Fond zugießen und zum Kochen bringen.

Schritt 6/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 6

Fleisch wieder in den Bräter geben. Auf dem Backofenrost im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft: 150 °C, Gas: Stufe 2) 2 Stunden auf der 2. Schiene von unten schmoren, dabei immer wieder mit dem Fond aus dem Bräter übergießen.

Schritt 7/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 7

Inzwischen die Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.

Video Tipp
Wie Sie Petersilie im Handumdrehen grob hacken
Schritt 8/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 8

Fleisch aus dem Bräter nehmen, in Alufolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen.

Schritt 9/9
Großmutters Kalbsbraten – smarter Zubereitung Schritt 9

Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen, die Petersilie dazugeben. Fleisch in Scheiben geschnitten mit Sauce und Gemüse servieren.

Kommentare

 
Habe beim Kalbsbraten alles genau nach rezept gemacht,aber 750ml Rotwein war für meinem Geschmack zu viel. Beim letzten mal machte ich es nur mit 250ml Rotwein und 750ml gemüsebrühe, da war es perfekt. Ansonst ist das rezept super.
 
Versuch es Morgen, muss das Fleisch im Backrohr abgedeckt sein? Bitte um Rückmeldung - Vielen Dank und Grüße Anita
Bild des Benutzers paul_broeker
Habe es ohne das Sellerie gemacht und hatte nicht mal Kalbsfond da, sondern musste auf stinknormale Gemüsebrühe zurückgreifen. Dafür habe ich mehr Zwiebeln gemacht und fleißig übergossen. Hat traumhaft geschmeckt!
 
Hallo, haben gestern zu Weihnachten diesen Kalbsbraten nach Rezept zubereitet. Leider waren wir ganz doll enttäuscht. Der Kalbsbraten aus der Oberkeule war viel zu trocken und zäh. Das war der absolute Reinfall. Leider.
 
Hallo, wie lange muss ich 2kg im Ofen lassen und muss ich dann mehr Wein/Kalbsbrühe hinzugeben? EAT SMARTER sagt: Auch dies sollte bei der angegeben Zeit noch funktionieren. Wir empfehlen in diesem Fall aber 2 x 1 kg Fleisch zu nehmen.
 
hallo, wie lange muss ich den Kalbsbraten im Ofen lassen wenn ich +-2kg habe und muss ich dann mech wein/Kalbsfond dazu geben? EAT SMARTER sagt: Wir haben hier eine niedrigere Gartemperatur und dafür eine längere Garzeit. Das sollte auch für 1 kg Bratenm so in Ordnung gehen. Nehmen Sie von der Zutaten immer etwas mehr, damit alle genug bekommen.
 
Habe das Gericht probiert,es aber im Schnellkochtopf gemacht.Schmeckt sehr lecker.Auch so Empfehlenswert.
 
Habe das Gericht probiert, es ist klasse, schmeckt und weiter empfehlenswert. Prima lecker.
 
Ich habe keinen Bräter, kann ich das Fleisch/Gemüse zuerst in der Pfanne anbraten und dann in eine Auflaufform transferieren? EAT SMARTER sagt: Das müsste klappen.
 
In der Art habe ich 'Osso buco' abgewandelt .... war ebenfalls ganz lecker
 
Heute zum ersten Mal einen Kalbsbraten nach diesem Rezept zubereitet. - War KLASSE !
 
Frage zu Schritt 6: Kommt während der 2 Stunden Schmor-Zeit der Deckel auf den Bräter? Oder wird ohne Deckel geschmort? EAT SMARTER sagt: Der Braten wird offen geschmort, damit die Flüssigkeit gut einkocht und dadurch ein aromatischer Bratensaft entsteht. Wenn Sie das Fleisch lieber zugedeckt schmoren und sich dadurch das Übergießen sparen möchten, kochen Sie den Bratensaft zum Schluss in einem Topf noch etwas ein.
 
In der Pfanne verbrennt Pfeffer rasch, da er direkten Kontak zum heißen Pfannenboden hat. Bei der Zubereitung im Ofen kann man ruhig vorab pfeffern, hier sorgt die Hitze dafür dass sich das Aroma voll entfalten kann. Herzliche Grüße Ihre EAT SMARTER - Redaktion
 
Pfeffert man vor dem anbraten verbrennt der Pfeffer!
 
echt lecker wir haben normalen Rinderbraten genommen, Kalbsbraten gibt es irgendwie bei uns nicht. Und statt Rotwein wurde Rinderbrühe verkocht. scheckte auch so lecker

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

Tristar Heißluftfritteuse/Crispy Fryer XL mit einstellbarem Thermostat und Timer | ohne ÖL - einfach zu reinigen – mit 3,2 Liter Fassungsvermögen, FR-6990
VON AMAZON
Preis: 99,95 €
63,19 €
Läuft ab in:
HEITMANN DECO 50er Set Christbaumschmuck Sortiment mit Spitze - Kunststoff Weihnachtsschmuck zum Aufhängen
VON AMAZON
15,98 €
Läuft ab in:
Masala Dabba - Masala Box mit 7 Cosmoveda BIO-Curry-Gewürzen
VON AMAZON
25,52 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages