Smarte Hausmannskost

Helle Sauce

(Grundrezept)
4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Helle Sauce

Helle Sauce - Sanft-samtige Begleitung zu Gemüse, Fisch, Eiern und Geflügel

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 min
Zubereitung
fertig in 20 min
Fertig
Kalorien:
75
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Omas Mehlschwitze clever modernisiert: Rapsöl statt Butter bringt wichtige ungesättigte Fettsäuren, die Mischung aus Milch und Brühe macht die Sauce sehr viel leichter und spart Fett.

Für eine Extraportion Mineralstoffe verwenden Sie Vollkornmehl für die helle Sauce, sie wird dann zwar nicht mehr so schön weiß sein aber schmeckt genauso köstlich. Mit abgeriebener Zitronenschale und etwas Zitronensaft statt Muskatnuss passt die helle Sauce perfekt zu Fischfilet oder Spargel; mit Curry abgeschmeckt schmeckt sie klasse zu gebratenem Geflügel. Probieren Sie zum Beispiel das Zitronenschnitzel mit Wildreis und grünen Bohnen. Und wenn Sie Kräuter unterrühren, wird die Sauce zum idealen Begleiter für Eier oder Fleisch, wie Rinderfilet oder auch Hackbraten. Es ist auch möglich die smarte Mehlschwitze mit gehackten, leicht angerösteten Pinienkernen zu verfeinern. Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Gemüsebrühe selbst machen, verlängert sich die Zubereitungszeit.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien75 kcal(4 %)
Protein2 g(2 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,5 g(2 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K4,2 μg(7 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,8 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium80 mg(2 %)
Calcium61 mg(6 %)
Magnesium7 mg(2 %)
Eisen0,1 mg(1 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren0,8 g
Harnsäure2 mg
Cholesterin3 mg
Zucker gesamt2 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
1 ½ EL Rapsöl
20 g Mehl (1.5 EL)
200 ml Milch (1,5 % Fett)
200 ml klassische Gemüsebrühe
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Milch (1,5 % Fett)RapsölMuskatnussSalzPfeffer
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 kleiner Topf, 1 Schneebesen, 1 Messbecher, 1 feine Reibe

Zubereitungsschritte

1.
Helle Sauce Zubereitung Schritt 1

Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Mehl zufügen und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen hellgelb anschwitzen lassen.

2.
Helle Sauce Zubereitung Schritt 2
Milch und Gemüsebrühe dazugießen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.
3.
Helle Sauce Zubereitung Schritt 3

Etwas Muskatnuss in die helle Sauce reiben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 
Dieses Rezept kommt in mein Standard-Repertoire! Super leckere, einfache Sauce die zu vielem passt. Mein Mann ist ebenfalls begeistert:)
 
Finde sie super lecker! Man muss nur bei der Menge der Brühe aufpassen, sonst wird es zu salzig.
 
Bitte doch leichter : 40 g Mehl im kalten Topf ansetzen, langsam erwärmen bis das Mehl zerfällt, nun die kalte Flüssigkeit ( 1/2 L ) unter rühren zugeben und aufkochen. Mit 1 Teelöffel Butter und den Geschmackszutaten nach Belieben und Verwendungszweck weiter gestalten. Diese Methode ist für den Körper besser aufzuspalten, da das Fett nicht durch Hitze mit dem Mehl verbunden (angeschwitzt) ist. Methode eignet sich für alle Soßen auf Basis: Helle Grundsoße. Liebe Grüsse Eine Hauswirtschaftsleiterin
 
Guten Tag, ich finde diese Art der Velouté auch mal nett.... kenn sie mit Milch gar nicht, sondern nur mit Wasser bzw Gemüsebrühe... einen Schuss Weißwein mit rein- lecker :-)