Clean-Eating-Mittag

Kürbissuppe mit Kichererbsen

5
Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Kürbissuppe mit Kichererbsen

Kürbissuppe mit Kichererbsen - Von innen wärmender Hochgenuss mit leckerer Einlage

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
321
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ingwer und Peperoni geben der Kürbissuppe Würze und heizen ordentlich ein. Der Ingwer bringt dabei die Verdauung in Schwung und regt mit den enthaltenen Scharfstoffen die Durchblutung an. Mit der Peperoni kann die Fettverbrennung auf Touren gebracht werden.

Wem die Suppe zu scharf werden könnte, kann die Peperoni zum Beispiel durch eine mildere Spitzpaprika eintauschen. Ein Esslöffel saure Sahne bringt zudem Erfrischung auf den Teller.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien321 kcal(15 %)
Protein15 g(15 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe7,4 g(25 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K8,1 μg(14 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,7 mg(39 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure55 μg(18 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin2,5 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium476 mg(12 %)
Calcium282 mg(28 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren4,7 g
Harnsäure225 mg
Cholesterin12 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g Kürbisfruchtfleisch (z. B. vom Hokkaidokürbis)
100 g Zuckerschoten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20 g Ingwer
1 rote Peperoni
3 EL Sesamöl
1 EL Honig
1 l Gemüsebrühe
400 g Kichererbsen (Glas; Abtropfgewicht)
1 EL Currypulver
gemahlener Koriander
gemahlener Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer
60 g Pecorino am Stück
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Topf, 1 Sieb, 1 Reibe

Zubereitungsschritte

1.
Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen (bei anderen Kürbissorten die Schale entfernen) und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein würfeln. Die Peperoni waschen, längs halbieren, nach Belieben die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden.
2.

Das Öl erhitzen und darin die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer und die Peperoni andünsten. Die Kürbiswürfel zugeben und den Honig darüberträufeln. Unter Rühren etwas karamellisieren lassen. Mit der Brühe aufgießen, die Zuckerschoten zugeben und 10–15 Minuten köcheln lassen. Die Kichererbsen abgießen, abspülen und zur Suppe geben. Das Curry, etwas Koriander, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer hinzufügen. Weitere ca. 5 Minuten kochen und abschmecken.

3.

Zum Servieren auf Schalen verteilen. Käse fein reiben und je 1–2 EL darüber streuen. Mit frischem Pfeffer übermahlen und servieren.

 
Was kann man statt Zuckerschoten nehmen, ich habe nämlich noch nie welche im Supermarkt gesehen. Wo bekommt man welche? Ansonsten super Rezepte!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Lissy22, schön, dass Ihnen das Rezept gefällt! Zuckerschoten (auch: Kaiserschoten) lassen sich bei den gängigen Supermärkten am besten zur Saison im Sommer kaufen - oft stehen diese dann im Kühlregal. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, tiefgekühlte Zuckerschoten zu kaufen. Anstelle von Zuckerschoten können Sie auch grüne Bohnen verwende, diese aber bitte vor Verwendung kurz blanchieren. Viele Grüße von EAT SMARTER
Bild des Benutzers Iris Kehle
Super gesund und lecker - immer wieder gerne.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite