Klassiker mal anders

Leichte Mayonnaise

(Grundrezept)
3.6
Durchschnitt: 3.6 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Leichte Mayonnaise

Leichte Mayonnaise - Unbeschwert genießen: Mayonnaise aus Quark und Eigelb – ganz ohne Öl

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 7 h 25 min
Fertig
Kalorien:
184
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

So wird aus Nudel- oder Kartoffelsalaten ein Schlank-Genuss: Die figurfreundliche Variante der leckeren, aber extrem gehaltvollen, klassischen Mayonnaise enthält kaum Fett und ungünstige, gesättigte Fettsäuren. Das tut auch dem Cholesterinspiegel gut! 

Wie die "echte" Mayonnaise lässt sich auch diese Leichtversion super abwandeln und aufpeppen: Mit durchgepressten Knoblauchzehen zaubern Sie im Nu Aioli. Für eine aromatische Remoulade geben Sie einfach gehackten Estragon, Senf, Kapern und gewürfelte Gewürzgurke dazu.

1 g enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien184 kcal(9 %)
Protein16 g(16 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate3 g(2 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Kalorien2 kcal(0 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate0 g(0 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
100 g enthalten
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D2 μg(10 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin3,8 mg(32 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure70 μg(23 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin23,2 μg(52 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium165 mg(4 %)
Calcium146 mg(15 %)
Magnesium16 mg(5 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren3,4 g
Harnsäure2 mg
Cholesterin444 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MagerquarkSalzZitrone

Zutaten

für
250
Zutaten
200 g
4
1 Msp.
½
1 EL
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 2 Schüsseln, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 feines Sieb, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Leichte Mayonnaise Zubereitung Schritt 1

Den Quark in einem feinen Sieb über einer Schüssel 4 Stunden abtropfen lassen.

2.
Leichte Mayonnaise Zubereitung Schritt 2

Die Eier in einem kleinen Topf mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Genau 9 Minuten kochen und unter kaltem Wasser abschrecken.

3.
Leichte Mayonnaise Zubereitung Schritt 3

Eier pellen und halbieren. Eigelbe mit einem Teelöffel herauslösen und in eine Schüssel geben. (Eiweiße anderweitig verwenden, z. B. hacken und über einen Salat streuen.)

4.
Leichte Mayonnaise Zubereitung Schritt 4

1–2 EL Wasser zum Eigelb geben und mit einem Holzlöffel zu einer cremigen Masse zerdrücken. Mit Cayennepfeffer glatt rühren.

5.
Leichte Mayonnaise Zubereitung Schritt 5

Abgetropften Quark nach und nach unterrühren. Mit Salz würzen.

6.
Leichte Mayonnaise Zubereitung Schritt 6

Zitrone auspressen und 1–2 TL Saft abmessen. Mit dem Essig unter die Quarkmasse mischen und die leichte Mayonnaise für 2–3 Stunden kalt stellen.

 
Hi Tina, versuch es doch mal mit Milch und Öl. Das kommt einer Mayo am nächste und wenn du Knobi rein machst hast du sogar eine Aioli. Ist ein leckeres Rezept eines Küchenchefs von mir gewesen!
 
Es ist auch keiner falsche Mayonnaise. ;-) Mayonnaise ist nunmal eine Emulsion aus Ei(gelb) und Öl. "Leicht" wäre sie, wenn man sie mit etwas streckt, indem man z. B. abgetropften Joghurt unterhebt oder (wie es die Industrie macht) mit einer aufgekochten Stärkelösung verlängert. Aber eine Mischung aus Quark und gekochtem Eigelb (also keine Emulsion!) ist vieles, nur keine Mayonnaise. Selbst geschmacklich viel zu weit davon entfernt und ehrlich gesagt kein Ersatz für Mayonnaise. Aber als Dipp durchaus okay. Interessanterweise fand ich ein sehr ähnliches Rezept in einem älteren Vollwert-Kochbuch der Verbraucherzentrale (wusste ich doch, dass ich schon mal etwas ähnliches zubereitet und gegessen hatte), dort allerdings tatsächlich unter der Bezeichnung "Eierquark".
 
Man sollte den Rezepttitel ändern, damit man nicht (wie ich) in die Irre geführt wird. Es ist ein Rezept für einen netten Quark-Eier-Dipp, aber ganz sicher nicht für eine Mayonnaise (= Emulsion aus rohem(!)Eigelb, Öl und Gewürzen). Mit Mayonnaise hat das hier nämlich absolut nichts zu tun! EAT SMARTER sagt: Sie haben natürlich recht. Es ist keine richtige Mayonnaise, aber eine Emulsion aus Eigelb und Öl kann nicht leicht sein. Unsere Leicht-Variante enthält kaum Fett und kann wie eine echte Mayonnaise verwendet werden. Lesen Sie auch unter "noch smarter" im Rezept, wie aus dem Grundrezept schnell auch Aioli oder eine Remoulade wird.
 
Wie lang hält sich diese Mayo in etwa? EAT SMARTER sagt: Einen kleinen Momant noch bitte. Wir fragen bei unseren Entwicklern nach.
 
Wie lang hält sich diese Mayo in etwa? EAT SMARTER sagt: Im Kühlschrank kann man die Mayonnaise 3-4 Tage lagern.
 
Erstversuch: gewöhnungsbedürftig... Werde beim nächsten Mal den Ei-Anteil etwas erhöhen, schmeckt mir im Original zu quarkig. Aber ausbaufähig!