Nudeln mit grünem Spargel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Nudeln mit grünem Spargel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
652
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien652 kcal(31 %)
Protein24 g(24 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate80 g(53 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,7 g(32 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5 mg(42 %)
Vitamin K59,6 μg(99 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin10,5 mg(88 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure198 μg(66 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin6,4 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium851 mg(21 %)
Calcium194 mg(19 %)
Magnesium121 mg(40 %)
Eisen4,2 mg(28 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren5 g
Harnsäure106 mg
Cholesterin22 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g grüner Spargel
Salz
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Tomaten
2 EL Sesamsamen
6 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle
400 g kurze Makkaroni
100 g Parmaschinken
Basilikum
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Spargel waschen, die Enden großzügig abschneiden und den Spargel in Stücke schneiden. In Salzwasser 6-8 Minuten kochen. Dann abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
2.
Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und würfeln. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden.
3.
Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Auf einen Teller schütten und auskühlen lassen.
4.
Olivenöl erhitzen und den Spargel darin kurz anbraten. Frühlingszwiebeln und Tomaten zugeben und kurz durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
5.
Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Schinken aufrollen und in Scheiben schneiden. Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Nudeln mit Spargel und Sesam mischen, die Schinkenröllchen vorsichtig unterheben. Basilikum abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Basilikum über die Nudeln streuen.
 
Warte gerade darauf, dass die Nudeln garen. Kann morgen dann das Ergebnis bewerten und kommentieren. Vorab wollte ich aber auf ein paar Lücken im Rezept hinweisen, die nicht ganz eindeutig erklärt werden: 1) Das Rezept ist als Nudelsalat markiert. Sollen wir annehmen, dass es kalt verzehrt werden sollte? 2) Falls ja: Sollen beim "Durchschwenken" Lauchzwiebeln, Knoblauch und Tomaten ebenfalls erhitzt und gegart werden? 3) Bei Schritt 4 wurde vergessen, den Knoblauch zu erwähnen. ;-) Riecht auf jeden Fall schon mal lecker - morgen dann der Geschmackstest, notfalls sowohl warm als auch kalt.
 
Antwort dann doch etwas verspätet, ups! War sehr lecker, sowohl heiß als auch kalt, würde es aber doch heiß bevorzugen. Wenn ich etwas verbessern müsste, würde ich nächstes mal etwas weniger Nudeln oder mehr Spargel verwenden.