Vegan für Genießer

Nuss-Nougat-Creme

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Nuss-Nougat-Creme

Nuss-Nougat-Creme - Naschkatzen aufgepasst – diese schokoladig-nussige Creme ist im Handumdrehen selbstgemacht! Foto: Maren Baumgarten

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
61
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Nuss-Nougat-Creme schmeckt und macht gute Laune – die Cashews enthalten jede Menge Tryptophan, welches im Gehirn zum „Glücksstoff“ Serotonin umgewandelt wird und einem Stimmungstief entgegenwirken kann. Sie sind reich an Magnesium, das eine gute Funktion von Muskeln und Nerven unterstützt. Ein regelmäßiger Konsum von Pekannüssen konnte einen positiven Effekt auf den Blutdruck und Cholesterinspiegel in Studien zeigen. Zudem punkten die Nüsse mit reichlichMineralstoffen wie Calcium, Kalium und Eisen. 

Gerade keine Pekannüsse, Haselnüsse und Cashews im Haus? Kein Problem! Sie können diese veganen Nuss-Nougat-Creme auch mit anderen Nüssen ihrer Wahl, wie Mandeln, Walnüssen oder Erdnüssen, zubereiten. Die Creme erhält dadurch ein anderes Aroma und kann je nach Ihren geschmacklichen Vorlieben variiert werden.
Übrigens ist der Brotaufstrich ohne Palmöl. Sie möchten wissen, was Palmöl ist, wo es wächst und wieso wir unseren Konsum reduzieren sollten, dann klicken Sie mal hier

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien61 kcal(3 %)
Protein1 g(1 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker1,5 g(6 %)
Ballaststoffe0,4 g(1 %)
Kalorien65 kcal(3 %)
Protein1 g(1 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K0,6 μg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,3 mg(3 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0,8 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium53 mg(1 %)
Calcium4 mg(0 %)
Magnesium13 mg(4 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod0,3 μg(0 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren0,7 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
25
Zutaten
35 g
35 g
40 g
150 ml
40 g
70 g
Haselnussöl oder ein anderes Nussöl
1 Prise
½
2 ½ EL
reines Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Topf, 1 Messer, 1 Küchenmaschine oder leistungsstarken Mixer, 1 Schraubglas mit Deckel

Zubereitungsschritte

1.

Cashews, Haselnüsse und Pekannüsse in einer Pfanne ohne Fett, bei mittlerer Hitze unter Rühren 10 Minuten rösten, bis sie aromatisch duften und leicht gebräunt sind. Im Anschluss die Pfanne vom Herd nehmen und die Nüsse etwas abkühlen lassen.

2.

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Zucker zugeben und darin auflösen.

3.

Die gerösteten Nüsse mit einem leistungsstarken Mixer auf höchster Stufe zerkleinern, bis eine pastenartige Form entsteht. Mixer immer mal wieder ausschalten und abkühlen lassen. Dann Zuckerwasser über die Nusspaste geben.

4.

Mark einer halben Vanilleschote, eine kleine Prise Salz und entsprechendes Öl dazugeben und alles miteinander vermischen, bis eine homogene Masse entstanden ist.

5.

Die Masse in einem Topf bei mittlerer Hitze für 10 Minuten erwärmen (nicht zum kochen bringen) und dabei das Kakaopulver unter ständigem Rühren zugeben.

6.

Anschließend die sämige Masse vom Herd nehmen und in ein Schraubglas abfüllen.