Schnelles Mittagessen

Pasta mit Brokkoli, Champignons und Feta

4.846155
Durchschnitt: 4.8 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Pasta mit Brokkoli, Champignons und Feta

Pasta mit Brokkoli, Champignons und Feta - Sesam und Schwarzkümmel verleihen dem Blitzgericht den letzten Schliff. Foto: Isabelle Philippi

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
604
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Vollkornpasta ist der Weißmehlvariante in Sachen Vitalstoffe weit überlegen: Denn da Schale und Keimling erhalten bleiben, punktet sie mit unter anderem mit vielen B-Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen. Brokkoli pusht das Immunsystem dank jeder Menge Vitamin C. Sesam und Feta unterstützen die Stabilität von Knochen und Zähnen mit dem Mineralstoff Calcium.

Je nachdem, was Sie gerade vorrätig haben, können Sie die Pasta mit Brokkoli, Champignons und Feta wunderbar variieren: Anstatt Brokkoli passen zum Beispiel auch Blumenkohl, Zucchini oder eine TK-Gemüsemischung wunderbar. Auch die Pilze können Sie entweder durch andere Sorten wie Kräuterseitlinge ersetzen, oder Sie braten stattdessen beispielsweise Tempehstücke, Hähnchen- oder Tofuwürfel mit an. Anstelle von Pasta schmecken auch Reis, Quinoa, Couscous oder Hirse. Auch bei der Wahl der Gewürze können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Wer keinen Schwarzkümmel hat, nimmt einfach mehr Sesam oder ersetzt beides durch gehackte Mandelkerne.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien604 kcal(29 %)
Protein33 g(34 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate70 g(47 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe21,8 g(73 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D3,4 μg(17 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K388,4 μg(647 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂1,3 mg(118 %)
Niacin19,9 mg(166 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure174 μg(58 %)
Pantothensäure7,2 mg(120 %)
Biotin32,6 μg(72 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C203 mg(214 %)
Kalium1.687 mg(42 %)
Calcium266 mg(27 %)
Magnesium208 mg(69 %)
Eisen8,3 mg(55 %)
Jod80 μg(40 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren5,6 g
Harnsäure352 mg
Cholesterin14 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
2
Zutaten
400 g Brokkoli (1 kleiner Brokkoli)
350 g Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g Vollkornnudeln (z. B. Fusilli)
Salz
2 EL Olivenöl
Pfeffer
2 EL Zitronensaft
40 g Feta
1 TL Schwarzkümmel
2 TL Sesam

Zubereitungsschritte

1.

Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Strunk schälen und in kleine Stücke schneiden.

2.

Champignons putzen und je nach Größe halbieren.

3.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.

4.

Nudeln nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser bissfest garen.

5.

In der Zwischenzeit Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze in 2 Minuten glasig dünsten. Champignons und Brokkoli zugeben und in weiteren 8–10 Minuten bissfest braten. Alles mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

6.

Nudeln abgießen und auf 2 Teller verteilen. Gemüsemischung daraufgeben und Feta darüber bröseln. Mit Schwarzkümmel und Sesam bestreuen.

Bild des Benutzers Gaby-Anne
war einfach zumachen und geschmacklich gut. statt schaftskäse hab ich ziegenkäse verwendet und war ebenfalls gut. gerne wieder
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite