Rinderrouladen

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rinderrouladen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
559
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien559 kcal(27 %)
Protein45 g(46 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E6,5 mg(54 %)
Vitamin K5,4 μg(9 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin23,8 mg(198 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure17 μg(6 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin10,6 μg(24 %)
Vitamin B₁₂10,2 μg(340 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium929 mg(23 %)
Calcium63 mg(6 %)
Magnesium56 mg(19 %)
Eisen5,1 mg(34 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink8,9 mg(111 %)
gesättigte Fettsäuren14,2 g
Harnsäure251 mg
Cholesterin182 mg
Zucker gesamt11 g(44 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
4
100 g
1
4
1
1 TL
½ TL
3 EL
l
¼ l
1 Msp.
100 g
Speisestärke zum Binden
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Frischkäse mit dem Meerrettich verrühren. Die Trockenpflaumen klein hacken. Die Schalotte schälen und sehr fein hacken. Den Apfel schälen, vierteln, das Kernhaus entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

2.

Die Hälfte der Apfelwürfel, die Schalottenwürfel sowie die Trockenpflaumen unter den Frischkäse ziehen und mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Fleischscheiben trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.

3.

Etwas Frischkäsemasse auf jede Fleischscheibe geben, die Ränder ca. 1 cm breit einschlagen und das Fleisch von der Schmalseite her zur Roulade aufrollen. Die Fleischenden mit Zahnstocher fixieren oder die Rouladen mit Küchengarn binden.

4.

Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Wein und Brühe angießen und die Rouladen bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 45 Minuten schmoren lassen.

5.

Das Fleisch herausnehmen und warm stellen, die Sauce etwas einkochen lassen, mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Sahne verfeinern. Bei Bedarf die Sauce mit etwas in kaltem Wasser angerührter Speisestärke binden.

6.

Die restlichen Apfelwürfel in die Sauce geben, das Fleisch wieder einlegen und alles zusammen noch etwa 5 Minuten ziehen lassen. Dazu passen Bratkartoffeln oder Kartoffel-Wedges.