Low Carb und Eiweißreich

Roastbeef-Röllchen

mit Kürbisquark und Chinakohl
4.166665
Durchschnitt: 4.2 (12 Bewertungen)
(12 Bewertungen)
Roastbeef-Röllchen

Roastbeef-Röllchen - Leicht und lecker von der Rolle!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 25 min
Fertig
Kalorien:
356
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate machen die gefüllten Röllchen zum optimalen, leichten Abendessen. Außerdem liefern sie dem Körper B-Vitamine und Eisen und sind darum gut für Nerven und Sauerstoffversorgung.

Wer\'s lieber mag, kann die Füllung auch in ebenso fettarme Scheiben von Puten- oder Hähnchenbrustaufschnitt wickeln. Und wer mehr Ballaststoffe möchte, serviert den restlichen Chinakohl – mit etwas Vinaigrette vermischt – als Rohkostsalat dazu.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien356 kcal(17 %)
Protein50 g(51 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,8 μg(9 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin14,5 mg(121 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure122 μg(41 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin23,6 μg(52 %)
Vitamin B₁₂5,9 μg(197 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium680 mg(17 %)
Calcium175 mg(18 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen5,3 mg(35 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink6,4 mg(80 %)
gesättigte Fettsäuren3,9 g
Harnsäure181 mg
Cholesterin310 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K84,6 μg(141 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin14 mg(117 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure129 μg(43 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin22,5 μg(50 %)
Vitamin B₁₂6,7 μg(223 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium843 mg(21 %)
Calcium150 mg(15 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink5,8 mg(73 %)
gesättigte Fettsäuren3,6 g
Harnsäure158 mg
Cholesterin268 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
2
100 g
eingelegter Kürbis (Glas)
3 Stiele
150 g
1
150 g
10 Scheiben
Roastbeef (ohne Fettrand)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MagerquarkChinakohlKürbisKorianderEiBio-Zitrone
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 2 Schüsseln, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 feine Reibe, 1 Sieb, 1 Zitronenpresse, 1 kleine Schüssel

Zubereitungsschritte

1.
Roastbeef-Röllchen Zubereitung Schritt 1

Eier anpiksen, in kochendes Wasser geben und in 8-9 Minuten hartkochen. Abschrecken, pellen und hacken.

2.
Roastbeef-Röllchen Zubereitung Schritt 2

Inzwischen Kürbis in einem Sieb abtropfen lassen und grob würfeln. Koriander waschen und trockenschütteln. Blättchen abzupfen und fein hacken.

3.
Roastbeef-Röllchen Zubereitung Schritt 3

Quark mit Kürbis und Koriander in eine Schüssel geben. Zitrone waschen, trockenreiben; die Schale fein abreiben, Saft auspressen und beides mit der Quarkmischung verrühren. Salzen, pfeffern und die gehackten Eier untermischen.

4.
Roastbeef-Röllchen Zubereitung Schritt 4

Chinakohl putzen, waschen und trockenschütteln. Mit einem großen Messer in sehr feine Streifen schneiden. In einer Schüssel leicht salzen und 3-4 Minuten kräftig kneten, damit er geschmeidig wird.

5.
Roastbeef-Röllchen Zubereitung Schritt 5

Roastbeefscheiben auf die Arbeitsfläche geben, leicht salzen und pfeffern. Jeweils 1-2 TL Kürbisquark darauf verteilen.

6.
Roastbeef-Röllchen Zubereitung Schritt 6

Jede Scheibe mit etwas Chinakohl belegen, fest aufrollen und auf eine Platte legen. Mit restlichem Chinakohl garnieren und servieren.

 
Ich habe sie schon vor einiger Zeit gemacht und es war super lecker, ich muss die jetzt mal wieder machen... Yummi
 
Da Magerquark enthalten ist, kann es wohl kaum als SlowCarb-Rezept dienen, außer vielleicht am LoadDay/CheatDay/FillDay..wie auch immer man ihn nennen mag. Gehört bestenfalls in die LowCarb-Sparte.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Wir haben es geändert.
Bild des Benutzers Aryaa
wirklich sehr lecker. Ich dachte für so gute Esser wie wir wird es wohl nicht reichen, aber da habe ich mich geirrt :) Das werde ich jetzt auch des öfteren wieder machen. Weil es sehr schnell geht und wenig Arbeit macht.
 
Das hört sich sehr lecker an, bis auf den eingelegten Kürbis. :0( Habt ihr eine Alternative für mich?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Das ist natürlich Geschmacksache, aber Kürbis gibt dem ganzen eine fruchtige Note. Sie können aber auch einfach kleine Gewürzgurkenwürfel oder Frühlingszwiebeln untermischen.
 
Die waren sehr lecker und schnell gemacht. :)
 
Ich frage mich, ob das Ganze wohl auch mit Eisbergsalat und funktionieren würde? EAT SMARTER sagt: Das schmeckt sicherlich auch knackig frisch!
 
Was kann ich denn statt Koriander nehmen - den mögen wir nicht wirklich?? EAT SMARTER sagt: In diesem Fall empfehlen wir einfach glatte Petersilie.
 
Das ist echt eine total leckere Vorspeise oder ein schöner Beitrag für ein Buffet! Hat richtig was gourmet-mäßiges, auf so eine Kombi kommt man nicht gerade von allein. Aber dafür gibt's ja auch Gott sei Dank euch :O) Wirklich mal wieder ein gelungenes Rezept!
 
Ich mach die oft, wenn Gäste kommen. Gehen so schnell, wie sie weg sind... ;-)