Clever naschen

Saftige Lebkuchen

4.833335
Durchschnitt: 4.8 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Saftige Lebkuchen

Saftige Lebkuchen - Würzige Küchlein mit Nusskrone © Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
6,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
fertig in 30 min
Fertig
Kalorien:
82
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

In Walnüssen stecken zellschützende Antioxidantien, die freie Radikale, die durch ungesunde Ernährung und Stress entstehen können, unschädlich machen.

Wer keinen Haferdrink bekommt, kann stattdessen auch Mandel-, Haselnuss- oder Cashewdrink verwenden. Die Walnüsse lassen sich auch problemlos durch eine andere Nusssorte austauschen, zum Beispiel Haselnüsse oder Mandeln.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien82 kcal(4 %)
Protein2 g(2 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure6,8 μg(2 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,4 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0,1 mg(0 %)
Kalium89 mg(2 %)
Calcium23 mg(2 %)
Magnesium17 mg(6 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod0,2 μg(0 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure12 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
42
Zutaten
120 ml
450 ml
450 g
Pflaumenmus (ungesüßt)
10 g
Kakaopulver (2 EL; stark entölt)
1 Prise
1 ½ EL
400 g
½ EL
½ Päckchen
42
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Saftige Lebkuchen Zubereitung Schritt 1

Sirup mit Haferdrink und Pflaumenmus verquirlen. Kakaopulver, Salz und Lebkuchengewürz unterrühren.

2.
Saftige Lebkuchen Zubereitung Schritt 2

Mehl mit Natron und Backpulver sieben. Unter die feuchten Zutaten heben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

3.
Saftige Lebkuchen Zubereitung Schritt 3

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und mit den Walnusshälften belegen. Lebkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft etwa 20 Minuten backen.

 
Ich habe die Zutaten benutzt die ich zu Hause hatte - sehr lecker !! (Anstatt Pflaumenmus Apfelmus, Agavendicksaft anstatt Ahornsirup, Sternanis + Zimt + Nelken anstatt Lebkuchengewürz. Noch dazu habe ich getrocknete Cranberries gegeben und gemahlene Mandeln (weil der Teig zu wässrig war).
 
Warum muss ich für das Rezept BacKpulver UND Natron benutzen? Kann ich nur Natron nehmen? Mein Mann veträgt kein Backpulver.
 
Hallo, bin begeistert von eatsmarter Rezepten und dem ganzen Konzept, das dahinter steckt. Frage zu diesem Lebkuchen Rezept: Gelingt das Rezept auch mit Hafermehl? Danke und weiterhin viel Erfolg Renate
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Bueb, das haben wir zwar noch nicht ausprobiert, es müsste aber klappen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers Sabine Schlemminger
Hallo, kann ich statt Dinkelmehl auch ein anderes Mehl verwenden?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Schlemminger, ja, das geht auch! Verwenden Sie aber bestenfalls Vollkornmehl, denn dieses enthält mehr Vitalstoffe als Weißmehl. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers Sabine Schlemminger
Hallo, kann ich statt Dinkelmehl auch ein anderes Mehl nehmen?
Bild des Benutzers Anita Gatterbauer
Hallo, Kompliment für dieses tolle und einfache Rezept. Wie lange ca. hält sich der Lebkuchen? Glg
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Gatterbauer, es freut uns, dass Ihnen das Rezept gefällt! Den Lebkuchen sollten Sie am besten maximal ein paar Tage aufbewahren, da er sonst austrocknet und nicht mehr so gut schmeckt. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
kann ich statt haferdrink auch sahne oder normale milch nehmen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo sommer07-2366, ja, das geht auch! Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers ich123456
Frage: Wenn ich kein ungesüsstes Pflaumenmus finde, Ahornsirup komplett weglassen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo ich123456, wir würden Ihnen empfehlen, in diesem Fall den Ahornsirup auf die Hälfte zu reduzieren, aber nicht ganz wegzulassen. Viele Grüße von EAT SMARTER!