41
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Sesam-Quark-Brötchen

aus Dinkelmehl

4.3
Durchschnitt: 4.3 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Sesam-Quark-Brötchen
119
kcal
Brennwert

Sesam-Quark-Brötchen - Das frisch gebackene Frühstücks-Highlight lockt mit verführerischem Duft

41
Drucken
leicht
Schwierigkeit
40 min
Zubereitung
 • Fertig in 1 h 10 min
Fertig
Warum gesund
Noch smarter
Nährwerte

Gute Nachricht für eilige Bäcker: Backpulver (statt der sonst üblichen Hefe) spart hier ordentlich Wartezeiten während der Zubereitung ein! Dem "Innenleben" schadet das keineswegs – immerhin bringt ein Brötchen beispielsweise rund 10 Prozent der täglich empfohlenen Magnesiummenge auf den Teller.

Wer sehr auf Fett achtet, verwendet eine gute backtaugliche Pflanzenmargarine (keine Halbfettmargarine!) und Magerquark.

1 Brötchen enthält
Fett5 g
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Eiweiß / Protein4 g
Ballaststoffe1,5 g
zugesetzter Zucker0 g
Kalorien119
1 Brötchen enthält
Brennwert119
Eiweiß/Protein/g4
Fett/g5
gesättigte Fettsäuren/g1,9
Kohlenhydrate/g13
zugesetzter Zucker/g0
Ballaststoffe/g1,5
BE1
Cholesterin/mg1
Harnsäure/mg24
Vitamin A/mg0
Vitamin D/μg0,1
Vitamin E/mg0,3
Vitamin B₁/mg0,1
Vitamin B₂/mg0,1
Niacin/mg1,4
Vitamin B₆/mg0,1
Folsäure/μg20
Pantothensäure/mg0,4
Biotin/μg3,2
Vitamin B₁₂/μg0,2
Vitamin C/mg0,1
Kalium/mg104
Kalzium/mg69
Magnesium/mg30
Eisen/mg1
Jod/μg3
Zink/mg1,1

Rezeptentwicklung: EAT SMARTER
Zutaten
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 Rührschüssel, 1 Esslöffel, 1 kleines Messer, 1 Handmixer, 1 Küchentuch, 2 Backbleche, 1 Backpapier, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Backofenrost, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 Pinsel

Zutaten

für 15 Stück
30 g
250 g
Quark (20 % Fett)
1
Ei (S)
1 TL
250 g
1 Tütchen
2 EL
4 EL
Einkaufsliste drucken

Zutaten online bestellen

Nicht alle Zutaten im Haus? Dann lassen Sie sich die Zutaten bequem nach Hause liefern oder holen Sie alle Zutaten fertig verpackt am Markt ab.

Zubereitung

Zubereitungsschritte

Schritt 1/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 1

Butter in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen.

Schritt 2/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 2

Quark, Ei, Salz und Butter mit den Quirlen des Handmixers glattrühren.

Schritt 3/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 3

Mehl und Backpulver mischen. Zuerst mit den Quirlen, dann mit den Knethaken des Handmixers unter die Quarkmasse arbeiten.

Schritt 4/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 4

Zum Schluss den Teig mit den Händen auf der Arbeitfläche etwa 3 Minuten durchkneten.

Schritt 5/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 5

Teig zugedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen.

Schritt 6/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 6

Teig zu einer Rolle formen und in 15 gleich große Stücke schneiden. Die Stücke mit den Händen zu Kugeln rollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

Schritt 7/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 7

Brötchen mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen, mit Milch bestreichen und mit Sesam bestreuen. Zudecken und ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Schritt 8/8
Sesam-Quark-Brötchen Zubereitung Schritt 8

Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C, Gas: Stufe 3-4) vorheizen. Ein tiefes Backblech unten in den Ofen schieben und mit ca. 250 ml Wasser füllen. Das Blech mit den Brötchen auf die mittlere Schiene schieben, Hitze reduzieren und bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2-3) ca. 25 Minuten goldbraun backen. Auf einem Backofenrost abkühlen lassen.

Kommentare

Bild des Benutzers Meli e Alex
Sind die 114 Kalorien auf ein Brötchen bezogen? Und wenn ja wieviel Gramm Ca. Hat dann ein Brötchen bei euch?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Meli e Alex, die Angaben gelten pro Stück, genau. Leider haben wir die Brötchen nach dem Backen nicht gewogen ;-) Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Die Brötchen sind sehr knusprig und lecker. Meine Tochter, die sonst immer keine Brötchen essen möchte, meinte, dass es die leckersten Brötchen sind, die sie je gegessen hat. Die angegebene Menge habe ich zu acht Brötchen verarbeitet und leider haben wir diese gleich zu dritt aufgegessen, da wir alle begeistet waren. Das nächste Mal mache ich die doppelte Menge und friere die Hälfte der Brötchen ein, da die Zubereitung zum Frühstück etwas lange dauert.
 
Hast du das mit dem einfrieren jetzt schon gemacht? Mich würde interessieren: Hast du dein Teig roh eingefroren oder vorgebacken und hast du sie dann auftauen lassen oder gefroren in den Ofen gegeben?
Bild des Benutzers Meli e Alex
Hallo, Ich habe sie abgebacken Ca. 20 Minuten und lasse die komplett abkühlen und friere sie dann in einer Box im Gefrierfach ein.....wenn ich sie brauche backe ich sie im vorgeheizten Backofen Ca. 5 -10 Minuten je nach dem wie knackig ich sie haben will aus.Schmecken immer wie frisch 👍🏻
 
Sehr einfach zu zubereiten und wirklich sehr lecker! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Habe sie jedoch nur 15min bei 170grad backen lassen.
 
Klar, anstatt !
 
Danke, das hab ich mir dann schon gedacht ;-)
 
Hefe? Wie kommt Ihr jetzt auf Hefe? Da ist doch keine drin. Oder meint Ihr statt Backpulver?
 
Kann man den Teig auch am Abend vorher fertig in der Kühlschrank stellen und morgens frisch backen?????
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Sonntag, da Backpulver mit der Zeit die Fähigkeit verliert, den Teig aufgehen zu lassen, sollten Sie die Brötchen besser morgens frisch zubereiten. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Warum wird denn der Ofen auf 220 Grad vorgeheizt und dann auf 180 Grad reduziert ? Kann man nicht gleich nur bis 180 grad vorheizen ? Spart doch n bissel Energie, wenn ich nicht irre ....
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo dannyhapunkt, die höhere Temperatur zu Beginn sorgt dafür, dass die Brötchen außen knuspriger werden. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Aha, dann vielen Dank.
 
Klappt auch super ohne Butter man nimmt einfach ein Ei mehr oder Olivenöl und mit Magerquark geht das locker auch Weg mit dem schlechten fett 😁
 
Ich backe Brot und Brötchen lieber mit Frischhefe. Ober/Unterhitze, Dampf im Backofen, und evtl. vorher die Teiglinge in Sesam wälzen. Dauert nicht länger, und lassen sich gur einfrieren. Auf ein Backblech passen 9 Stück, mit Gelinggarantie.
 
Ich persönlich bevorzuge ebenfalls Frischhefe, ich lasse dann allerdings den Teig länger ruhen.
 
Hört sich supergut an! Doch kann ich anstatt des Quarks auch Magerquark benutzen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, kein Problem.
 
Bezieht sich die nährwertangabe auf ein brötchen? Bzw wieviel Gramm entspricht eins?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, pro Stück bei 15 Brötchen.
 
Die Brötchen schmecken richtig gut, sogar sehen sie ähnlich aus wie Brötchen aus dem Hefeteig. Gestern habe ich sie gebacken und probiert. Heute hatten wir sie auch zum Frühstück, sie waren immer noch lecker. Da sie so schöne Ernährungswerte haben und so schnell fertig sind, werde ich sie bestimmt öftersmal backen.
 
Kann ich auch Rapsöl anstelle der Butter verwenden und wie viel sollte ich nehmen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, das geht auch. Gleiche Menge.
 
Kann ich auch RoggenMehl verwenden?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, kein Problem. Die Brötchen werden etwas fester.
 
Die Zubereitung war sehr einfach. Ich habe sie nun für Morgen früh im Kühlschrank liegen. (Teig noch machen wöre mir morgens zu viel) Bin Mal gespannt... ... und werde berichten.
 
Der Tipp mit 250 ml Wasser auf ein Blech schütten it's genial, die Brötchen werden schön knusprig! Der Teig wurde optimal geschmeidig ohne Ei und mit 2g Natron. Die Menge hat 6 ca. 80g Brötchen und eins mit 40 g ergeben. Für die "grösseren" habe ich 30 Minuten Backzeit benützt. Diese Quarkbrötchen sind meine absoluten Favoriten geworden und werde sie öfters backen, auch mit schwarzem Sesam, Schwarzkümmel, Sonnenblumen Kernen, Kürbiskernen u.s.w. dekorieren ...
 
Zu Tomaten-Basilikum-Mozarella, die Brötchen in Olivenöl mit Salz und Pfeffer eingestippt - ein suuuper leckeres Abendessen!
 
Ich möchte die Brötchen für die nächsten Tage vorbereiten und morgens immer 1-2 stück essen - friere ich die Brötchen dann heute ein und taue abends dann immer die passende anzahl für den nächsten Morgen auf? Muss ich die Brötchen dann nochmal aufbacken oder sind die nach dem Auftauen dann verzehrfertig? EAT SMARTER sagt: Am besten über Nacht auftauen lassen und am Morgen noch einmal kurz auf den Toaster setzen.
 
Kann man den Teig auch am Vortag schon vorbereiten und dann am nächsten Tag morgens backen???? EAT SMARTER sagt: Backpulver verliert mit der Zeit seine Fähigkeit, den Teig aufgehen zu lassen, besser Sie bereiten die Brötchen frisch zu.
 
Guten Tag Frau Sonntag, ich backe seit vielen Jahren meine Semmeln selbst. Mir sind die Semmeln vom Bäcker einfach zu groß und nicht gut genug. Da ich immer mindestens 45 Stück backe, würden diese immer altbacken werden. Ich gerfiere diese immer frisch ein. Am Morgen werden diese bei 120°C bei Umluft für 12 Min. aufgebacken. Dann sind diese wie frisch. Für mich braucht kein Bäcker am Sonntag seinen Laden auf machen! Viel Spaß beim Selbstbacken.
Bild des Benutzers jeannette_rabe
Guten Tag,ich habe gerade Ihren Kommentar gelesen und habe folgende Frage😊 Ist es das Dinkel- Quark Broetchen oder haben Sie noch ein anderes leckeres Rezept. Man kann diese doch auch morgens auf dem Toaster aufbacken oder? Viele Gruesse Jeannette
 
mhm...also ich habe die Brötchen nun nachgebacken und sie sehen auch sehr gut aus....aber 15 Stück habe ich da bei weitem nicht rausbekommen...es sei denn es sollten Minibrötchen werden. Ich habe acht Stück darausgemacht und die sind nun etwas kleiner als normale Brötchen.....aber wie soll das bitte bei 15 Stück mit der Teigmenge gehen ? EAT SMARTER sagt: Unserer Rezeptentwicklerin hat ziemlich kleine Brötchen gebacken. Man kann die Stückzahl problemlos variieren, allerdings ändern sich dann auch die Nährwerte entsprechend.
 
Ich habe die Brötchen heute Abend gemacht, allerdings mit Dinkel- und Roggenvollkornmehl ein wenig gemischt (200g Dinkel,50g Roggen) und statt 15 Stück habe ich nur 12 Brötchen aus dem Teig geformt. Das Kneten mit den Händen ging nicht sehr gut, da der Teig ziemlich an den Fingern klebte und die Brötchen sind auch wesentlich kleiner, als die die man vom Bäcker kennt. Schmecken tun sie allerdings sehr gut! :) Mein Papa hat auch gefragt, ob ich sie nicht auch mal für ihn und meine Mama machen könnte (hab dieses Mal nur für mich gebacken). Werde sie denke ich öfter machen, wobei ich die 'Größe' ein wenig zu klein finde.
 
Hallo, die Brötchen klingen super, mich würde allerdings interessieren, wie groß die bei der angegebenen Menge von 15 Stück werden?! EAT SMARTER sagt: Etwas kleiner als ein normales Brötchen.
 
Könnte man die Brötchen evtl. einfrieren? Oder schmecken sie dann nicht mehr? EAT SMARTER sagt: Ja, das geht.
 
Könnte man die fertigen Brötchen auch einfrieren? EAT SMARTER sagt: Kein Problem.
 
Sehr lecker. Ich hätte nicht gedacht, dass man Brötchen so leicht selbst herstellen kann. Das Salz scheint mir etwas zu wenig zu sein.
 
Die Brötchen waren sehr lecker, sogar am nächsten Tag.Ich hatte kein Sesam, dafür habe ich Leinsamen und Kürbiskerne genommen.
 
Klingt schmackhaft, doch habe ich die Erfahrung gemacht, dass Brötchen mit Quark am Backtag verzehrt werden sollten. Tags darauf schmecken sie meist fade.

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

Tristar Heißluftfritteuse/Crispy Fryer XL mit einstellbarem Thermostat und Timer | ohne ÖL - einfach zu reinigen – mit 3,2 Liter Fassungsvermögen, FR-6990
VON AMAZON
Preis: 99,95 €
63,19 €
Läuft ab in:
HEITMANN DECO 50er Set Christbaumschmuck Sortiment mit Spitze - Kunststoff Weihnachtsschmuck zum Aufhängen
VON AMAZON
15,98 €
Läuft ab in:
Masala Dabba - Masala Box mit 7 Cosmoveda BIO-Curry-Gewürzen
VON AMAZON
25,52 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages