Vegetarisch für Genießer

Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce

4.125
Durchschnitt: 4.1 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce

Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce - Bester Beweis dafür, dass Asiaten nicht nur lecker, sondern auch gesund kochen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
772
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Thailänder sind Experten in der vegetarischen Küche! Und das interessant gewürzte fleisch- und fischfreie Reisnudelgericht bekommt sogar Menschen mit Zöliakie. Die aus Reisstärke hergestellten Teigwaren enthalten nämlich kein Gluten. Obendrein schützen die verschiedenen Zwiebelgemüse durch ihre ätherischen Öle vor bakteriellen Infektionen.

Tamarindenmark wird aus der braunen Schote des Tamarindenbaumes gewonnen. Zurecht wird die Frucht im Arabischen als "indische Dattel" bezeichnet: sie schemeckt mild süß-säuerlich und angenehm fruchtig. Doch verwenden sie das Mark lieber sparsam, da es bei größeren Mengen abführend wirkt. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien772 kcal(37 %)
Protein32 g(33 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate81 g(54 %)
zugesetzter Zucker11,3 g(45 %)
Ballaststoffe7,1 g(24 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E13,9 mg(116 %)
Vitamin K39,1 μg(65 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin10,7 mg(89 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure119 μg(40 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin22,74 μg(51 %)
Vitamin B₁₂0,71 μg(24 %)
Vitamin C22 mg(23 %)
Kalium866 mg(22 %)
Calcium289 mg(29 %)
Magnesium172 mg(57 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren6,4 g
Harnsäure70 mg
Cholesterin149 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
275 g
breite Reisnudeln
2 EL
100 ml
helle Sojasauce
4 EL
2 EL
Sriracha oder Sambal oelek
30 g
Frühlingszwiebeln (1 Frühlingszwiebel)
200 g
große Schalotten (4 große Schalotten)
12 g
Knoblauchzehen (4 Knoblauchzehen)
400 g
60 ml
Öl (möglichst Erdnussöl)
3
125 ml
klassische Gemüsebrühe
175 g
50 g
Bio-Limette (1 Bio-Limette)
4 EL
geröstete Erdnusskern
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Wok, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Gabel, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 1

Nudeln in eine große Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen, 25-30 Minuten einweichen lassen.

2.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 2

Inzwischen Tamarindenmark mit Sojasauce, Honig und Sriracha in einer Schüssel verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

3.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 3

Frühlingszwiebel putzen, waschen und in 4 cm lange Stücke schneiden. Schalotten schälen und in sehr dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

4.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 4

Tofu in 2 cm große Würfel schneiden und trockentupfen.

5.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 5

Öl in einem Wok bei kleiner Hitze heiß werden lassen und die Hälfte der Schalottenringe darin unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten goldbraun braten.

6.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 6

Schalotten und Öl in ein Sieb geben, das Öl auffangen. Schalotten auf Küchenpapier abtropfen lassen (während des Abkühlens werden sie knusprig).

7.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 7

1 EL des aufgefangenen Öls im Wok erhitzen. Die Eier verquirlen, im heißen Wok unter Rühren braten, herausnehmen und auf einen Teller geben. Den Wok auswischen.

8.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 8

2 EL Öl erhitzen und die Tofuwürfel darin 5-6 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

9.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 9

Die Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen.

10.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 10

Restliches Öl im Wok erhitzen und Frühlingszwiebel, Knoblauch und restliche Schalotten darin 1 Minute unter Rühren braten.

11.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 11

Nudeln dazugeben und unter Rühren 3 Minuten braten.

12.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 12

Die Würzsauce und Gemüsebrühe dazugießen. Tofu und Mungobohnensprossen unterrühren und zugedeckt 2 Minuten erhitzen. Limette in Spalten schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

13.
Thailändische Reisnudelpfanne mit Tofu und Chilisauce Zubereitung Schritt 13

Eier unterheben. Reisnudeln in Schalen geben und mit den knusprigen Schalotten und Erdnüssen bestreuen. Limettenspalten, Koriander und Sriracha extra dazu servieren.

 
Bei mir hat es viel länger gedauert die Tofuwürfel anzubraten, als die angegeben 5-6 min. Bestimmt 15 min. Woran kann das gelegen haben? EAT SMARTER sagt: Vielleicht haben Sie die Hitze zu gering gewählt? Oder Ihr Wok war zu klein, so dass nicht alle Tofuwürfel nebeneinander gepasst haben?
 
Hallo, ich würde diese Rezept ja gerne nachkochen, bekomme aber nirgends Tamarindenmark (kein Asiashop in der Nähe). Was könnte ich da als Alternativzutat verwenden? LG Corina EAT SMARTER sagt: Das Aroma von Tamarinden kann man nicht sehr gut ersetzen. Tamarinde schmeckt süß-sauer und ein bisschen herb. Versuchen Sie es mit etwas Worcestersauce und Zitronensaft.
 
Das Bild sah so exotisch aus, dachte, das bekomme ich nie hin. Aber es war total einfach und so lecker! Ich hab weniger Öl genommen - da ich einen beschichteten Wok hab, ging das ohne Probleme und ich konnte mir das ständige abtupfen fast ganz sparen.