Klassiker in Low Carb

Zucchini-Puffer

4.944445
Durchschnitt: 4.9 (18 Bewertungen)
(18 Bewertungen)
Zucchini-Puffer

Zucchini-Puffer - Gelungene Abwandlung des beliebten Pfannenklassikers

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
283
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieser knusprigen Puffer sind perfekt für Low-Carb-Fans: Denn durch die Verwendung von Zucchini anstatt Kartoffeln kommen sie mit wenigen Kohlenhydraten aus. Außerdem liefert das grüne Gemüse viel Kalium. Der Mineralstoff ist unter anderem an der Regelung des Flüssigkeitshaushalts der Zelle beteiligt.

Genießen Sie dazu einen knackigen Salat und einen Kräuter-Quark-Dip und Sie erhalten eine gesunde und leckere Komplettmahlzeit. Wer möchte, kann die Puffer auch mit anderen Gemüsesorten zubereiten, zum Beispiel geraspelten Möhren. Dann entfällt das Einsalzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien283 kcal(13 %)
Protein13 g(13 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin4,6 mg(38 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin16,9 μg(38 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium578 mg(14 %)
Calcium79 mg(8 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren2,5 g
Harnsäure92 mg
Cholesterin163 mg
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin K30,6 μg(51 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin16,9 μg(38 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium577 mg(14 %)
Calcium78 mg(8 %)
Magnesium80 mg(27 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren2,5 g
Harnsäure93 mg
Cholesterin163 mg
Produktempfehlung

Zur Zubereitung des Gerichts empfehlen wir die hochwertige Pfanne "Copper Tri-Ply" von Stanley Rogers. Die kupferfarbene Bratpfanne sieht nicht nur verdammt schick aus und ist für alle Herdtypen geeingnet, sondern besticht auch durch ihr hochwertiges Material. Die Innenseite der Bratpfanne besteht aus satiniertem 18/10-Edelstahl, welcher mit der doppelt verstärkten und dreifach beschichteten Antihaftbeschichtung von Whitford versehen ist. Diese schöne Pfanne findet ihr in unserem Küchenshop by Fackelmann.

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und beides darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

2.

Zucchini waschen, putzen, raspeln, in ein Sieb geben, mit Salz mischen und ca. 15–20 Minuten ziehen lassen. Danach fest ausdrücken und mit der Zwiebelmasse mischen.

3.

Eier mit Mehl verquirlen mit den Zucchiniraspeln mischen. Mit Pfeffer würzen und so viele Semmelbrösel zugeben, bis die Masse locker, aber nicht mehr flüssig ist. In einer Pfanne restliches Öl erhitzen und kleine Teighäufchen hineinsetzen. Diese etwas flach drücken und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Die fertig gebackenen Puffer im vorgeheizten Backofen bei 80 °C (Umluft 60 °C; Gas: kleinste Stufe) warm halten.

 
Hallo, könnte man das Mehl und die Semmelbrösel durch Kokosmehl ersetzen? Danke und viele Grüße
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Tinka1707, das haben wir noch nicht getestet, es müsste aber funktionieren. Da Kokosmehl stark quillt, sollten Sie dieses aber nicht einfach 1:1 austauschen, sondern lieber nach und nach zugeben, damit die Puffer nicht zu fest werden. Alternativ können Sie auch nur einen Teil des Mehls und der Semmelbrösel durch Kokosmehl austauschen, also zum Beispiel 3 EL Dinkel-Vollkornmehl, 3 EL Kokosmehl und 1–2 EL Semmelbrösel verwenden. Sollte die Masse dann noch zu flüssig sein, können Sie die Kokosmehl-Menge nach und nach erhöhen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Das ist ein tolles leichtes und sehr leckeres Retzept. Vielen Dank dafür.
 
Hallöle, in Ermangelung des Semmelmehls habe ich Haferflocken gewählt. Passte wunderbar und schmeckte himmlisch. Dazu gabs eine Eier-Senf-Sauce. Lecker!
 
Die Zuchinipuffer schmecken köstlich auch nach dem einfrieren ! Ich lege die gefrorenen Padys aufs Backpapier und backe sie bei 180 Grad 35 min auf ! Schmecken wie frisch aus der Pfanne ! Dazu mache ich Tzaziki oder Tomaten Kräuter Sugo ! Himmlisch für heisse Tage !
 
Hallo Verena, hast du die Puffer nach dem Braten oder "roh" eingefroren?
 
Hallo Verena, sind die Puffer vor dem Einfrierer denn ausgebacken oder friest du die Masse ein? Danke und Gruß Jörg
 
Die Puffer gab´s bei uns heute Mittag. Da ein Gericht ohne Fleisch für meine Männer keine "ordentliche Mahlzeit" darstellt, habe ich angebratene Schinkenwürfel untergemischt und geriebenen Käse ran gegeben. Kam gut an!!!
 
Hallöchen, sind mit 30 die kcal auf 100gr gemeint? Oder habt ihr orhemdwo die kcal Angabe für mich? Dankeschön!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Slimsly, hier sind 30 Minuten für die Zubereitung gemeint, es handelt sich dabei nicht um die Kalorienangabe. Wir sind dabei, die Nährwertangaben nach und nach einzupflegen, bitte haben Sie daher noch etwas Geduld. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Vielen Dank für die Rückmeldung! ☺
 
Vielen Dank für das leckere Rezept! Könnte ich die Puffer auch einfrieren? Und wenn ja wäre es besser sie vor oder nach dem Braten einzufrieren? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Bina28, wir haben noch nicht ausprobiert, ob sich die Puffer einfrieren lassen, es müsste aber klappen. Die Puffer erst braten, dann abkühlen lassen und einfrieren. Nach dem Auftauen müssten Sie sich im Backofen oder in Pfanne gut aufwärmen lassen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Das mit dem Salz ist eine ziemlich ungenaue Angabe. Wieviel Salz ungefaehr?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Etwa 1/2 TL.