Saisonale Küche

Argentinisches Rinderfilet mit Pfifferlingen und Gemüse

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Argentinisches Rinderfilet mit Pfifferlingen und Gemüse

Argentinisches Rinderfilet mit Pfifferlingen und Gemüse - Edler Frühlingsgenuss aus Südamerika

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
303
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit den Agentischen Rinderfilets kommt jede Menge Eisen auf den Teller, dieser Mineralstoff förder die Blutbildung und verbessert den Sauerstofftransport im Körper. Die Folsäure aus dem Spargel hilft zudem die Blutbildung zu unterstützen und förder die Zellerneuerung.

Bei dem argentinischen Rinderfilet mit Pfifferlingen und Gemüse wird es schwer alle Zutaten frisch zu bekommen, da sie nicht gleichzeitig Saison haben. Nur in seltenen Jahren mit einem feuchtwarmen Frühjahr sind die Pilze schon Ende Mai vereinzelt zu finden. Sie können daher die Pfifferlinge durch andere Pilze ersetzen. Alternativ können Sie auch tiefgekühlte Pfifferlinge verwenden, diese zuvor auftauen lassen und Flüssigkeit abgießen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien303 kcal(14 %)
Protein35 g(36 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0,7 g(3 %)
Ballaststoffe4,1 g(14 %)
Kalorien303 kcal(14 %)
Protein35 g(36 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe4,1 g(14 %)
Vitamin A1,2 mg(150 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K36,8 μg(61 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin17,1 mg(143 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure103 μg(34 %)
Pantothensäure3 mg(50 %)
Biotin17,5 μg(39 %)
Vitamin B₁₂3 μg(100 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium994 mg(25 %)
Calcium37 mg(4 %)
Magnesium57 mg(19 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink7,3 mg(91 %)
gesättigte Fettsäuren5,8 g
Harnsäure197 mg
Cholesterin86 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
argentinische Rinderfiletsteak (4 Filets à ca. 150 g)
1 TL
1 EL
1 EL
250 g
250 g
150 g
2
2 EL
1 Prise
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 beschichtete Pfannen, 1 Sparschäler, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Steaks abspülen und trocken tupfen. Koriandersamen und Pfefferkörner verstoßen, dann die Steaks damit sowie mit Salz würzen. 

2.

Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und Rindersteaks darin bei starker Hitze von beiden Seiten anbraten. Dann auf einem vorgewärmten Teller im vorgeheizten Backofen bei 80 °c (Umluft 60 °C; Gas: Stufe 1) etwa 20 Minuten (je nach Fleischdicke länger oder kürzer) medium gar ziehen lassen. Währenddessen einmal wenden.

3.

Das untere Drittel vom Spargel schälen, Möhren und Pfifferlinge putzen und Spargel in 2–3 cm große Stücke schneiden. Knoblauch andrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen und gesamte Gemüse darin anbraten. Mit Salz und einer Prise Zucker würzen und zugedeckt etwa 5 Minuten gar dünsten.

4.

Steaks aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und nach Belieben halbieren. Auf dem Gemüse angerichtet serveiren.