Empfohlen von IN FORM

Auberginen-Bulgur mit Joghurt

5
Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Auberginen-Bulgur mit Joghurt

Auberginen-Bulgur mit Joghurt - Gesunder Feierabend nicht nur für Vegetarier

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
316
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen, dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen zum Projekt "Geprüfte IN FORM-Rezepte" gibt es hier.

Sie können statt Bulgur auch Couscous, Hirse oder Naturreis verwenden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Brennwert316 kcal(15 %)
Protein8 g(8 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate50 g(33 %)
Ballaststoffe9 g(30 %)
gesättigte Fettsäuren2 g

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g Bulgur
Jodsalz mit Fluorid
4 rote Zwiebeln
2 Auberginen (ca. 800 g)
1 Handvoll Petersilie
2 EL Olivenöl
4 EL Rosinen
200 ml Gemüsebrühe
2 EL Balsamessig
1 TL Zimt
1 TL Kurkuma
1 TL edelsüßes Paprikapulver
½ TL Chilipulver
100 g Joghurt (3,5 % Fett)
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Bulgur in einem Sieb waschen und in 400 ml kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Den fertigen Bulgur warm halten.
2.
Die Zwiebeln schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Auberginen waschen, Stielansatz abschneiden und ca. 2 cm groß würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter grob hacken.
3.
Das Öl in eine große heiße Pfanne (oder den Wok) geben und die Zwiebeln darin unter Rühren 3-4 Minuten anbraten. Dann die Auberginen untermischen und weitere 2-3 Minuten braten. Mit Salz würzen und 3-4 Minuten weiter braten, bis die Auberginen deutlich kleiner geworden sind. Die Rosinen und die Brühe dazu geben und offen bei mäßiger Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
4.
Mit dem Essig, Salz, Pfeffer, Zimt, Kurkuma und Paprika würzen. Den Bulgur untermengen und abschmecken. Je einen Klecks Joghurt darauf geben, mit etwas Paprikapulver bestauben und mit Petersilie bestreut servieren.
 
Guten Abend, es fehlen alle Nähwert-Angaben + die Spalte für eigene Notizen. Bitte um Nachreichung. Viele Grüße
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Rump, die Spalte für eigene Notizen steht Ihnen jetzt wieder zur Verfügung. Die Nährwertangaben für die Makronährstoffe können Sie in dem Kasten unter der mittleren Spalte 'Nährwerte' finden. Für dieses Rezept stehen leider keine Angaben über die Mikronährstoffe zur Verfügung, da uns diese durch unseren Kooperationspartner nicht übermittelt wurden. Viele Grüße von EAT SMARTER
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite