Figurbewusst genießen

Bornholmer Feldsalat

mit Räucherlachs
4.25
Durchschnitt: 4.3 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Bornholmer Feldsalat

Bornholmer Feldsalat - Typisch nordisch: Fisch mit süß-säuerlichem Apfel pikant kombiniert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
349
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Traubenkernöl und Lachs enthalten jede Menge mehrfach ungesättigte Fettsäuren, darunter die essentiellen, auf deren Zufuhr wir angewiesen sind. Sie senken den Blutfettspiegel, wirken der Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen entgegen. Mit dem Ei zusammen liefert der Fisch die Tagesration an Vitamin D, die an Vitamin E zu zwei Dritteln – beste Versorgung für Knochen und Haut.

Nach Saison und Geschmack kann der Feldsalat durch einen anderen Salat, z.B. Eichblatt oder Frisée, ausgetauscht werden. Große Blätter dafür zerzupfen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien349 kcal(17 %)
Protein13 g(13 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D7,6 μg(38 %)
Vitamin E8,5 mg(71 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5,4 mg(45 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure57 μg(19 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin11,5 μg(26 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C32 mg(34 %)
Kalium615 mg(15 %)
Calcium55 mg(6 %)
Magnesium34 mg(11 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod38 μg(19 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren3,6 g
Harnsäure98 mg
Cholesterin133 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
80 g
kleine vorwiegend festkochende Kartoffeln (2 kleine vorwiegend festkochende Kartoffeln)
1
4 EL
kaltgepresstes Traubenkernöl
1 EL
3 EL
Rohrzucker (nach Belieben)
125 g
2 Stiele
1
kleiner Apfel
75 g
Räucherlachs in Scheiben
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Gabel, 1 Esslöffel, 1 Schneebesen, 1 Salatschleuder

Zubereitungsschritte

1.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 1

Die Kartoffeln waschen und in der Schale in Salzwasser etwa 20-25 Minuten kochen. Abgießen, schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel sehr fein zerdrücken.

2.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 2

Während die Kartoffeln kochen, Ei anpiksen, in kochendes Wasser geben und in ca. 8 Minuten hartkochen. Ei abschrecken, schälen und hacken.

3.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 3

Öl, Apfelessig und die Brühe in einer Salatschüssel verquirlen. Die Ölmischung nach und nach unter die zerdrückten Kartoffeln zu einer Sauce rühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

4.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 4

Feldsalat sorgfältig putzen, dabei die Wurzelansätze so vorsichtig abschneiden, dass die Blätter zusammenbleiben.

5.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 5

Feldsalat waschen und trockenschleudern. Salat auf Teller verteilen.

6.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 6

Dill waschen, trockentupfen und die groben Stiele entfernen.

7.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 7

Den Apfel waschen, trockenreiben und in Scheiben vom Kerngehäuse schneiden. Apfelscheiben in feine Streifen schneiden.

8.
Bornholmer Feldsalat Zubereitung Schritt 8

Eihäcksel, Dill und Apfelstreifen auf dem Salat verteilen. Räucherlachs in Streifen schneiden und ebenfalls über den Salat geben. Salatsauce darüberträufeln und sofort servieren.

 
nach Vorschrift ist super PLUS eine halbe Zitrone ausgepresst die Apfelscheiben benetzt und den Restsaft ab ins Dressing. Schon 3/4x gemacht, immer wieder lecker und geht als volle Mahlzeit durch.
 
Sieht lecker aus und schmeckt auch super! Eine tolle Kombi! Aus Zeitgründen gab's das Dressing ohne die Kartoffeln, aber es war trotzdem sehr schmackhaft. Beim nächsten Versuch dann auch mit Kartoffeln.
 
Auch ich mag die süß-pikante Kombi sehr gern. Eine tolle Salatsauce mit den Kartoffeln, dadurch ist der Salat auch noch ein bisschen sättigender. Finds sehr gelungen, vor allem noch das Ei und der Lachs als doppeltes i-Tüpfelchen sozusagen 8-)
 
Das mit den Apfelscheiben ist zwar nicht jedermanns Sache, aber ich find's gut.