Low Carb und Eiweißreich

Deftiger Steckrüben-Möhren-Eintopf mit Rind

5
Durchschnitt: 5 (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)
Deftiger Steckrüben-Möhren-Eintopf mit Rind

Deftiger Steckrüben-Möhren-Eintopf mit Rind - Der Norddeutsche Leckerbissen wärmt Bauch und Seele. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
426
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Winterzeit ist Steckrübenzeit! Also schwingen Sie den Kochlöffel und lassen Sie sich von unserem deftigen Steckrübeneintopf verzaubern. Das Wurzelgemüse liefert Ballaststoffe, aber auch eine Reihe von Mineralstoffen wie Kalium, Calcium und Magnesium. Die gelbe Farbe des Fruchtfleisches kommt von dem enthaltenen Betacarotin. Der sekundäre Pflanzenstoff kann freie Radikale unschädlich machen und damit unsere Körperzellen schützen.

Sie können das Gemüse für den Eintopf nach Lust und Laune abwandeln. So kann die Steckrübe auch durch Kohlrabi, Kürbis oder Pastinake ersetzt werden. Wer mag, gibt noch etwas Petersilienwurzel oder Lauch in den Steckrübeneintopf – dann wird es etwas würziger.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien426 kcal(20 %)
Protein45 g(46 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11,3 g(38 %)
Vitamin A1,3 mg(163 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K55,2 μg(92 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin21,3 mg(178 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure143 μg(48 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin12,3 μg(27 %)
Vitamin B₁₂10 μg(333 %)
Vitamin C86 mg(91 %)
Kalium1.653 mg(41 %)
Calcium165 mg(17 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen6,4 mg(43 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink11,3 mg(141 %)
gesättigte Fettsäuren8,7 g
Harnsäure295 mg
Cholesterin131 mg
Zucker gesamt12 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Stück Knollensellerie (200 g)
2 EL Butter (30 g)
800 g Rindergulasch
1 l heiße Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
1 TL getrockneter Majoran
Salz
Pfeffer
1 Steckrübe (700 g)
3 Möhren
½ Bund Petersilie (10 g)
1 Stück frischer Meerrettich zum Garnieren
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Stabmixer, 1 Schaumkelle

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Sellerie putzen, schälen, waschen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Sellerie darin etwa 5 Minuten bei starker Hitze anbraten. Dabei rühren und die Röststoffe vom Boden kratzen. Zwiebel und Sellerie aus dem Topf nehmen.

2.

Fleisch in den Topf geben und bei starker Hitze 5 Minuten anbraten. Knoblauch zugeben und 1–2 Minuten mitanbraten. Danach mit 50 ml Brühe ablöschen und 3–4 Minuten einköcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

3.

Zwiebel und Sellerie wieder in den Topf geben. Lorbeerblatt, Nelken, Majoran zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei kleiner Hitze etwa 70 Minuten zugedeckt köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

4.

In der Zwischenzeit Steckrübe waschen, schälen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Möhren schälen, waschen und klein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter grob hacken.

5.

Im Anschluss Steckrübe und Möhren zugeben und nochmals ca. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Lorbeerblatt und Nelken entfernen. Rindfleisch und ⅔ der Steckrübe sowie der Möhren mit einer Schaumkelle entnehmen. Restliche Suppe mit einem Pürierstab fein mixen. Fleisch und Gemüse wieder zufügen und alles einmal aufkochen lassen.

6.

Zum Abschluss den Meerrettich schälen und fein reiben. Steckrübeneintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Steckrübeneintopf anrichten und mit Meerrettich und Petersilie garnieren.