Backen mit Superfood

Himbeer-Petit-Four

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Himbeer-Petit-Four

Himbeer-Petit-Four - Süße, kleine Törtchen wie aus der französischen Pâtisserie

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 4 h 45 min
Fertig
Kalorien:
314
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die natürliche Säure und Gerbstoffe der Himbeeren helfen unserer Leber beim Abbau von schädlichen Stoffen und bekämpfen Krankheitserreger. Zusätzlich haben die kleinen Beeren durch Antioxidantien einen Anti-Aging-Effekt. In dem Biskuitboden für die Petit-Fours sind Eier enthalten. Schon in einem steckt etwas mehr als 30 Prozent der täglich empfohlenen Tagesdosis an Vitamin A. Dieses benötigen wir für gesunde Augen und schöne Haut.

Die kleinen Petit-Fours aus der französischen Küche kommen als Dessert immer gut an. Sie schmecken jedoch auch köstlich zu einer Tasse Kaffee am Nachmittag. Als Variante dieser Petit-Fours können Sie andere Beeren verwenden,wie Erdbeeren oder Heidelbeeren.
Sollten Sie keine entsprechenden Garnierringe besitzen, können Sie das Rezept auch in einer Springform (26 cm Durchmesser) als Torte backen. Beim Ausstechen der Ringe bleiben Reste vom Buiskuitboden übrig, diese können Sie zu Cake–Pops verarbeiten. Dafür den Boden zerkrümeln, mit etwas Frischkäse und Kokosraspeln vermengen und Kugeln daraus formen. Je nach Vorliebe in gehackter Schokolade, Kakao oder Kokosrapseln wälzen und auf Holzspieße stecken.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien314 kcal(15 %)
Protein10 g(10 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker13,5 g(54 %)
Ballaststoffe4,3 g(14 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,4 μg(7 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K9,8 μg(16 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,4 mg(20 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin12,9 μg(29 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium293 mg(7 %)
Calcium92 mg(9 %)
Magnesium42,1 mg(14 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod6,8 μg(3 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren6,1 g
Harnsäure15 mg
Cholesterin170 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
8
Für den Biskuit
6
120 g
1 Prise
150 g
7 Blätter
500 g
1 EL
100 g
Puderzucker aus Birkenzucker
100 g
200 ml
50 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

8 Tortenringe (ca. 6 cm Durchmesser), 1 Springform (26 cm Durchmesser)

Zubereitungsschritte

1.

Für den Biskuit Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen und Zucker mit Vanille unter ständigem Schlagen einrieseln lassen bis die Masse glänz. Eigelbe verquirlen, Eischnee darauf setzen und Mehl darauf sieben und vorsichitg unterheben. Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und die Biskuitmasse gleichmäßig einfüllen, glatt streichen.

2.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 12–15 Minuten backen. Den heißen Biskuitboden zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen.

3.

Für die Creme 5 Gelatineblätter im kalten Wasser einweichen. Aufgetauten Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Zitronensaft und 90 g Puderzucker aus Birkenzucker zur Himbeersauce geben. 4 EL von der Soße zur Garnierung beiseitestellen. Quark unter die Himbeersoße heben. Gelatine in einem Topf bei geringer Temperatur auflösen. 2–3 EL Quarkmasse unter die Gelatine rühren, dann die Gelatine unter den Quark heben. Für etwa eine halbe Stunde die Füllung in den Kühlschrank stellen. Inwischen Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die angelierte Himbeercreme heben. Mit Garnierringen (Metall, ca. 6 cm) 8 Kreise aus dem Biskuit stechen und die Creme in die Ringe einfüllen. Etwa 2 Stunden kühl stellen.

4.

Restliche Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 50 ml Wasser und das zur Seite gestellte Himbeermark verrühren, erhitzen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Sobald die Masse zum Gelieren beginnt, auf den Törtchen verteilen und eine Himbeere darauf setzen. Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde fest werden lassen, Garnierringe vorsichtig entfernen und frische Himbeeren leicht mit Puderzucker bestauben. Gut gekühlt servieren.

Zubereitungstipps im Video