Klassiker mal anders

Lasagne mit Lamm und Chinakohl

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Lasagne mit Lamm und Chinakohl

Lasagne mit Lamm und Chinakohl - Würzige Lasagne!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
880
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Lammfleisch bringt im Vergleich zu Rinder- oder Schweinehackfleisch keine gesundheitlichen Vorteile. Ganz im Gegenteil es enthält viele gesättigte Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel negative beeinflussen können. Dennoch ist Lammfleisch ein echter Genuss unter Feinschmeckern und es kann von regionalen Bauern kommen. Essen wir es im Wechsel mit anderen Fleischsorten und vegetarischen Gerichten, ist nichts gegen die Lasagne mit Lamm und Chinakohl einzuwenden.

Die Bolognesesauce eignet sich perfekt, um Gemüsereste aus dem Vorrat aufzubrauchen. Haben Sie noch Auberginen, Sellerie oder Zucchini übrig, dann können Sie diese fein würfeln und zusammen mit dem Gemüse anbraten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien880 kcal(42 %)
Protein57 g(58 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate84 g(56 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe18,5 g(62 %)
Vitamin A1,3 mg(163 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K79,1 μg(132 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin22,1 mg(184 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure187 μg(62 %)
Pantothensäure2,8 mg(47 %)
Biotin14,5 μg(32 %)
Vitamin B₁₂4,1 μg(137 %)
Vitamin C50 mg(53 %)
Kalium1.769 mg(44 %)
Calcium852 mg(85 %)
Magnesium229 mg(76 %)
Eisen7,7 mg(51 %)
Jod36 μg(18 %)
Zink10,2 mg(128 %)
gesättigte Fettsäuren18 g
Harnsäure324 mg
Cholesterin129 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
18
400 g
2 EL
3 Stiele
1 EL
150 ml
trockener Weißwein
Pfeffer aus der Mühle
6 Blätter
1
1
2
kleine Möhren
½
6
1 EL
300 ml
100 g
100 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Auflaufform, 2 beschichtete Pfannen, 1 Reibe

Zubereitungsschritte

1.

Lasagneplatten in reichlich kaltem Wasser einweichen (einzeln nacheinander ins Wasser geben). Hackfleisch in 1 TL Butter krümelig braten, Rosmarin waschen, trocken schütteln und 1 Zweig einige Minuten mitbraten lassen, Tomatenmark einrühren, den 1/2 Wein angießen, verrühren und alle Flüssigkeit bei stärkerer Hitze wieder verdampfen lassen, Rosmarin herausfischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2.

Chinakohl waschen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides hacken. Möhren putzen, waschen und rapseln. Fenchel putzen, waschen und ebenfalls rapseln. Tomaten heiß überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Gemüse bis auf 1/3 der Tomaten in 2 TL Butter andünsten, restlichen Wein angießen und etwa 5 Minuten dünsten lassen. 

3.

Restliche Butter in einem Topf schmelzen lassen, Mehl einrühren, etwas anschwitzen lassen, Milch mit einem Schneebesen einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und unter gelegentlichem Umrühren 15 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen. Parmesan reiben und 1 EL unterrühren.

4.

Emmentaler reiben. Eine falls nötigt gefettete Auflaufform mit einer Schicht Nudeln auslegen, erst die Hälfte Hackfleisch hinein streichen, etwa 1/2 der hellen Sauce darüber geben, mit 50 g Emmentaler und  der Hälfte der übrigen Tomate bestreuen. 2–3 Lagen Nudeln auflegen, Gemüsemischung darüber verteilen, mit 50 g Emmentaler bestreuen, mit weiteren 2–3 Schichten Nudeln bedecken.

5.

Mit restlichen Hackfleisch und Sauce bestreichen oben mit restlichem Parmesan und restlichen Tomate bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; gas: Stufe 3) etwa 45 Minuten backen, bis die Lasagne leicht gebräunt ist. Etwas stehen lassen, mit restlichem Rosmarin garniert servieren.