Laktosefrei genießen

Meeresfrüchte-Eintopf mit Fenchel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Meeresfrüchte-Eintopf mit Fenchel

Meeresfrüchte-Eintopf mit Fenchel - Dieser glutenfreie Leckerbissen bringt Urlaubsfeeling auf den Teller.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
516
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Meeresfrüchte versorgen den Körper mit vielen ungesättigten Fettsäuren. Dadurch helfen sie dabei, Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen vorzubeugen.

Wer den Meeresfrüchte-Eintopf mit Fenchel lieber ganz ohne Alkohol zubereiten möchte, kann den Weißwein einfach durch die gleiche Menge Gemüsebrühe ersetzen oder etwas mehr Fischfond verwenden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien516 kcal(25 %)
Protein78 g(80 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,9 g(13 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D7,9 μg(40 %)
Vitamin E17,3 mg(144 %)
Vitamin K10,8 μg(18 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin24,5 mg(204 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure117 μg(39 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin28 μg(62 %)
Vitamin B₁₂18,1 μg(603 %)
Vitamin C45 mg(47 %)
Kalium1.807 mg(45 %)
Calcium369 mg(37 %)
Magnesium260 mg(87 %)
Eisen5,6 mg(37 %)
Jod370 μg(185 %)
Zink8,7 mg(109 %)
gesättigte Fettsäuren2,6 g
Harnsäure783 mg
Cholesterin1.037 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
4
Zutaten
350 g Fenchel (2 kleine Knollen; mit Grün)
½ Bio-Zitrone (Saft)
Salz
Pfeffer
500 g Tintenfischtuben (Kalmartuben)
250 g Baby-Oktopus
800 g rohe Garnelenschwanz (küchenfertig, entdarmt, bis auf das Schwanzsegment geschält)
600 g Muschel (z. B. Miesmuscheln, Venusmuscheln)
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
½ Bio-Orange
1 Döschen Safranfäden (0,1 g)
2 EL Olivenöl
50 ml Weißwein
800 g stückige Tomaten (Dose)
1 l Fischfond (Glas)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Zestenreißer

Zubereitungsschritte

1.

Fenchel putzen, Strünke herausschneiden, waschen, dabei das Grün abzupfen und beiseitelegen. Fenchel mit einem Gemüsehobel in sehr feine Scheiben hobeln, mit Zitronensaft beträufeln, leicht salzen und pfeffern und bis zur Verwendung durchziehen lassen.

2.

Kalmartuben abspülen und mit einem scharfen Messer parallel in dünne Ringe schneiden, dabei die Tuben nicht ganz durchtrennen, sodass die Ringe miteinander verbunden bleiben. Baby-Oktopusse und Garnelen abspülen und abtropfen lassen. Muscheln waschen, gründlich säubern und abtropfen lassen. Geöffnete Muscheln, die sich auf leichten Druck hin nicht mehr schließen, wegwerfen; nur komplett geschlossene Muscheln verwenden.

3.

Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Orange heiß abspülen, trocken reiben, Schale in feinen Zesten abziehen. Orange auspressen und Safranfäden im Orangensaft einweichen.

4.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Hälfte der Orangenzesten und Chiliwürfel zufügen und 1 Minute mitdünsten. Alles mit Orangen-Safran-Saft und Wein ablöschen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Tomaten und Fischfond dazu geben und die Mischung offen etwa 30 Minuten bei kleiner Hitze einköcheln lassen.

5.

Anschließend Kalmartuben, Oktopusse, Garnelen und Muscheln hineingeben und unter Wenden noch 5–6 Minuten mitgaren, bis die Muscheln sich geöffnet haben. Noch geschlossene Muscheln aussortieren und wegwerfen. Meeresfrüchte-Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Teller geben. Mit mariniertem Fenchel anrichten und mit restlichen Orangenzesten und Fenchelgrün bestreuen.