Smarte Hausmannskost

Puten-Gemüse-Hackbraten

mit Bandnudeln und Salat
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Puten-Gemüse-Hackbraten

Puten-Gemüse-Hackbraten - Perfektes Sonntagsessen und gesunder Sattmacher zugleich.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung
Kalorien:
402
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Putenfleisch punktet mit einer ordentlichen Portion Eiweiß, das dem Körper als Baustoff dient. Unter anderem fördert es den Muskelaufbau und -erhalt. Brokkoli liefert eine Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen. Darunter zum Beispiel Kalium, das die Nieren- und Blasentätigkeit ankurbelt und den Wasserhaushalt ins Lot bringt.

Anstelle der Dinkel-Tagliatelle können Sie auch Vollkorn-Nudeln verwenden. Diese bieten bieten nicht nur mehr gesunde Nährstoffe, sondern machen aufgrund ihres hohen Ballaststoffanteils auch noch länger satt. Darüber hinaus tun sie gleichzeitig der Verdauung gut.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien402 kcal(19 %)
Protein22 g(22 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate53 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9 g(30 %)
Vitamin A1,6 mg(200 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K155 μg(258 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin18,6 mg(155 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure139 μg(46 %)
Pantothensäure2,8 mg(47 %)
Biotin14,3 μg(32 %)
Vitamin B₁₂3,3 μg(110 %)
Vitamin C77 mg(81 %)
Kalium1.168 mg(29 %)
Calcium130 mg(13 %)
Magnesium98 mg(33 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure378 mg
Cholesterin159 mg
Zucker gesamt9,7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
3 Möhren
350 g Brokkoli
2 Zwiebeln
4 Stiele Petersilie
1 altbackenes Brötchen
600 g Putenfleisch
1 Ei
Salz
Pfeffer
2 TL getrockneter Thymian
2 TL gerebelter Majoran
Fett für die Form
200 g Dinkel-Tagliatelle
100 g Friséesalat
2 Tomaten
200 ml Bratensauce
1 EL Butter (15 g)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Fleischwolf, 1 Braten - Form, 1 Topf, 1 Pfanne, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.

Möhren putzen, waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Brokkoli putzen, waschen, Strunk klein würfeln und Röschen bei Bedarf kleiner schneiden. In einem Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und Möhren darin 8 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Nach der Hälfte der Garzeit  Brokkoli hinzugeben, erneut aufkochen und weitere 4 Minuten mitgaren. Anschließend abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2.

Zwiebeln schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Brötchen klein schneiden, in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser für 10 Minuten einweichen und anschließend gut ausdrücken.

3.
Inzwischen Putenfleisch waschen, trocken tupfen, in kleine Stücke teilen und zwei Mal durch die feinste Scheibe eines Fleischwolfs drehen.
4.

Fleisch mit Brötchen, Ei, Zwiebeln und Hälfte der Petersilie mischen, mit Salz, Pfeffer, Thymian und Majoran würzen und zum Schluss das gegarte Gemüse untermengen.

5.

Eine Kastenform einfetten und mit der Fleischmischung füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft 160 °C, Gas Stufe 2–3) ca. 45 Minuten garen.

6.

In der Zwischenzeit Bandnudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. 

7.

Braten aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Salat putzen, waschen, trocken schleudern und klein zupfen. Tomaten putzen, waschen und klein schneiden. Bratensauce nach Packungsanleitung zubereiten.

8.

Butter in einer Pfanne erhitzen und Nudeln darin 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze schwenken. Anschließend restliche Petersilie zugeben sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen und mit Salat, Sauce sowie Bratenscheiben anrichten.

 
Das Rezept ist fehlerhaft, in den Zutaten wird geschrieben "Gemischtes Hack" und unter den Zubereitungsschritten : " Putenfleisch 2x durch die feinste Scheibe vom Fleischwolf drehen" schade, das vor dem online stellen nicht nochmal drüber gelesen wird.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo, vielen Dank für den Hinweis, da ist uns wohl ein Fehler unterlaufen. Wir haben das Rezept nun entsprechend überarbeitet und korrigiert. Viele Grüße von EAT SMARTER!