Gesundes Grundrezept

Sauerteig-Pasta

5
Durchschnitt: 5 (9 Bewertungen)
(9 Bewertungen)
Sauerteig-Pasta

Sauerteig-Pasta - So vielfältig kann Resteverwertung sein! Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
269
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Sauerteig-Pasta ist nicht nur in Sachen Resteverwertung eine super Idee, sondern auch für die Verdauung. Die im Vollkornmehl enthaltenen Ballaststoffe sowie der probiotische Sauerteig schmeicheln der Darmflora ganz besonders. Eier liefern zudem wertvolles Eiweiß für den Aufbau wichtiger Körperzellen.

Der Sauerteig-Pasta-Teig ist unendlich vielseitig – nicht nur Tagliatelle lassen sich daraus zubereiten, sondern auch Spaghetti, Lasagne, Orecchiette und alle weiteren Pastaformen, die Sie ausprobieren möchten. Probieren Sie doch mal selbstgemachte Sauerteig-Spaghetti mit Garnelen und Pak Choi.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien269 kcal(13 %)
Protein12 g(12 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,6 g(19 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K2,5 μg(4 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,9 mg(33 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin10,9 μg(24 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium315 mg(8 %)
Calcium19 mg(2 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen7 mg(47 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink2,7 mg(34 %)
gesättigte Fettsäuren1,1 g
Harnsäure86 mg
Cholesterin109 mg
Zucker gesamt3 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Beeke Hedder

Zutaten

für
4
Zutaten
270 g Dinkel-Vollkornmehl
1 TL Salz
2 Eier
250 g Sauerteig (z. B. Roggen, Weizen oder Dinkel)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Dinkel-VollkornmehlSalzEi
Zubereitung

Küchengeräte

1 Nudelholz oder 1 Nudelmaschine

Zubereitungsschritte

1.

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, Eier hineinschlagen, Sauerteig zufügen und alles mit der Hand von innen nach außen erst gut verrühren, dann alles miteinander verkneten. Ca. 5–7 Minuten kneten, sodass ein fester, nicht mehr krümeliger und homogener Teig entsteht.

2.

Teig in Folie einschlagen und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

3.

In dicke Scheiben Schneiden, sodass sich der Nudelteig mit der Nudelmaschine verarbeiten lässt. Teig mit der Nudelmaschine wie gewünscht verarbeiten, z. B. zu Tagliatelle.

4.

Alternativ kann der Teig mit einem Nudelholz gleichmäßig dünn ausgerollt werden. Für Tagliatelle die Teigplatte mit etwas Mehl bestäuben und locker aufrollen. Von der Rolle ca. 0,5–1 cm dicke Scheiben abschneiden.

5.

Tagliatelle großzügig mit Mehl bestäuben und zu Nestern aufwickeln.

6.

Pasta in kochendem Salzwasser in 3–4 Minuten garen. Abgießen, abtropfen lassen und nach Wunsch servieren, z. B. mit Pesto verde oder Tomatensauce.