Vegan backen

Brot ohne Kneten (No-Knead-Bread)

5
Durchschnitt: 5 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Brot ohne Kneten (No-Knead-Bread)

Brot ohne Kneten (No-Knead-Bread) - Super Einstiegsrezept für Sauerteig-Neulinge. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
fertig in 14 h 40 min
Fertig
Kalorien:
132
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Sauerteig lässt das Brot ohne Kneten nicht nur schön aufgehen, sondern macht es durch die Fermentation zusätzlich gut bekömmlich und verleiht dem Gebäck ein wunderbares Aroma. 

Wenn Sie keinen gusseisernen Topf haben, lässt sich das Brot auch auf einem Pizzastein oder einem heißen Backblech backen. Bei dieser Variante müssen Sie zusätzlich etwas Wasser mit in den Backofen geben, um den nötigen Wasserdampf für eine schöne Kruste zu erzeugen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien132 kcal(6 %)
Protein4 g(4 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,4 g(11 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure14 μg(5 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin2,3 μg(5 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium106 mg(3 %)
Calcium11 mg(1 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure28 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt2 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Beeke Hedder

Zutaten

für
12
Zutaten
50 g Roggen- Sauerteig
350 g lauwarmes Wasser
250 g Roggenmehl Type 1150
250 g Weizen-Vollkornmehl
9 g Salz
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WasserRoggenmehlWeizen-VollkornmehlSalz
Zubereitung

Küchengeräte

1 gusseiserner Topf

Zubereitungsschritte

1.

Am Vorabend Sauerteig mit Wasser in einer Schüssel verrühren. Mehl und Salz zugeben und alles mit einem Kochlöffel gut verrühren, sodass keine Mehlrückstände bleiben. Abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

2.

Teig grob zu einer Kugel formen. Dafür jeweils eine Außenseite nach innen einschlagen, andrücken und so im Uhrzeigersinn fortfahren. Abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur reifen lassen.

3.

Am nächsten Tag den Teig wieder rund formen. Dafür erneut die Außenseiten im Uhrzeigersinn nach innen einschlagen und andrücken. Kugel umdrehen und mit dem Schluss nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen setzen. Abdecken und ca. 30–60 Minuten reifen lassen.

4.

Teigling auf ein Backpapier stürzen. In einen heißen gusseisernen Topf heben, Deckel schließen und im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Umluft 230 °C; Gas: höchste Stufe) für 20 Minuten backen. Deckel abnehmen, Temperatur auf 230 °C senken und weitere 40 Minuten fertig backen.