Erfrischend und leicht

Ceviche von weißem Fisch

mit Gemüse und Limettensaft
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Ceviche von weißem Fisch

Ceviche von weißem Fisch - Ideal für figurbewusste Genießer: einfach, aber edel

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 3 h 40 min
Fertig
Kalorien:
187
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das aus Peru stammende, in ganz Lateinamerika beliebte und bekannte Fischgericht bietet außer dem köstlichen Geschmack vor allem den Körperbaustoff Eiweiß und Vitamine "satt" – unter anderem das immunstärkende Vitamin C und das für Haut und Augen günstige Vitamin A.

 

Nicht nur der Gesundheit zuliebe sollten Sie hier auf Frische allerhöchsten Wert legen: Sie brauchen wirklich fangfrischen Fisch vom Fachhändler für geschmacklichen Hochgenuss.

 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien187 kcal(9 %)
Protein21 g(21 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin7 mg(58 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure40 μg(13 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin5,8 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C25 mg(26 %)
Kalium607 mg(15 %)
Calcium60 mg(6 %)
Magnesium73 mg(24 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod172 μg(86 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren0,4 g
Harnsäure156 mg
Cholesterin50 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Katrin Koelle

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
ganz frisches Fischfilet (in Sushi-Qualität; z.B. von Wolfsbarsch, Kabeljau, Zander)
4
150 g
schnittfeste Tomaten (2 schnittfeste Tomaten)
1
kleine rote Zwiebel
2 Stangen
5 Stiele
1
1 TL
1 TL
2
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Zitronenpresse, 1 Messbecher, 1 flache Schüssel, 1 kleiner Topf, 1 Esslöffel, 1 Schaumkelle, 1 kleines Messer, 1 Teelöffel, 1 Küchenpapier, 1 Pinzette, 1 Frischhaltefolie, 1 Brotmesser

Zubereitungsschritte

1.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 1

Für die Ceviche das Fischfilet kalt abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen, eventuell noch vorhandene Gräten entfernen. Das Filet in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in eine flache Schüssel geben.

2.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 2

Limetten halbieren und auspressen. Über die Fischwürfel geben und untermischen.

3.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 3

Fisch mit Folie abdecken. Die Ceviche mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen (marinieren), dabei ab und zu umrühren.

4.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 4

Inzwischen die Tomaten in kochendes Wasser tauchen, mit einer Schaumkelle herausheben und kalt abschrecken. Tomaten häuten, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

5.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 5

Zwiebel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Staudensellerie für die Ceviche waschen, putzen, gegebenenfalls entfädeln und fein würfeln.

6.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 6

Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

7.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 7

Chilischote halbieren, nach Belieben entkernen, waschen und in dünne Ringe schneiden. (Wer seine Ceviche sehr scharf mag, verzichtet auf das Entkernen und schneidet die Schote mitsamt der Kerne in dünne Ringe.)

8.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 8

Den Fisch aus dem Kühlschrank nehmen. Tomatenwürfel, Zwiebelstreifen, Selleriewürfel, Korianderblättchen, Chiliringe, Essig und Öl zum Fisch geben und untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die fertige Ceviche bei Raumtemperatur noch 15–20 Minuten ziehen lassen.

9.
Ceviche von weißem Fisch Zubereitung Schritt 9

Die Brötchen schräg in fingerdicke Scheiben schneiden. Den marinierten Fisch auf Tellern anrichten und die Baguettescheiben zur Ceviche reichen.

 
Ich habe die gleiche Frage, wie mein Vorgänger. Kann man auch gefrosteten Fisch verwenden. Das Rezept klingt sehr gut. Ich werde es auf jeden Fall probieren. Ansonsten sind eure Rezepte wirklich gut. Heute probiere ich Opsies Liebe Grüße Eve
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo E.Hempel, da der Fisch bei diesem Gericht nicht gegart wird, muss er sehr frisch sein (Sushi-Qualität). Deshalb sollten Sie ihn lieber beim Fischhändler Ihres Vertrauens kaufen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Das wichtigste bei Ceviche sind frische Zutaten, gute Limetten und Aji amarillo, den Zwiebel ( vorzugsweise rot) fein hobeln so dass die Süsse der Zwiebel auch zur Geltung kommt. Auf keinen Fall den Fisch zu lange in der Marinade lassen, wird zäh.Aji amarillo gibt dem Gericht ein dezente Schärfe ( ein absolutes Muss) wer das Gericht milder will kann es mit Tigermilch (leche de tigre) verfeinern. Die Marinade wird mit Milch/Sahne verfeinert. totalzeit der Zubereitung max 30 Minuten, gutes gelingen
 
Danke Carmen
 
Da gutes Olivenöl in Lateinamerika fast unerschwinglich ist, ist klar, dass es nicht zum Originalrezept gehört. Aber als eruopäische Version gefällt mir der Vorschlag. (Obwohl auch ich weder Essig, Öl noch Sellerie verwende) Auch andere Länder haben das Ceviche ihrer Landesküche angepasst. In Zentralamerika gehört Avocado dazu, in Chile gab es noch Merquén und Gemüsepaprika, also jeder nach seinem gusto ;-)
 
Na super, jetzt wissen wir wie mans nicht macht, du Besserwisser. Und, wie macht man es nun? Schon mal was von Kreativität gehört? Verdammte Rezeptbuchjunkies...........
 
Ceviche macht Mann nicht mit Tomate , Essig , Sellerie ,Öl oder so was !!! Dieses Gericht kommt ursprünglich aus PERU und als gelernte koch und Peruaner kann ich deine Rezepte niemals empfehlen, tut mir leid aber so es ist :)
 
Rezept ist sehr schön. Ich habe etwas weniger Koriander verwendet (ist aber wirklich Geschmacksache.) Öl lasse ich weg, Fisch kommt so mehr zur Geltung. Komme direkt von Peru u habe dort ceviche immer ohne Öl serviert bekommen.
 
ein einfaches Rezept und bei Verwendung eines guten Fisch ein einfach tolles Rezept
 
So lecker war das!! Frischer Fisch ist echt was feines. Hat zusammen mit dem knackigfrischen Gemüse und der scharfen Chilischote echt gut geschmeckt. Das Baguettebrötchen ist auch sehr nützlich, wenn es ein wenig zu scharf geworden ist ;)
 
Kann ich gefrorenes Fisch benutzen? EAT SMARTER sagt: Da in diesem Rezept der Fisch roh mariniert und nicht erhitzt wird, sollte der Fisch "Sushi-Qualität" haben.