print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Kurbelt den Stoffwechsel an

Curryhähnchen auf indische Art (Chicken Korma)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Curryhähnchen auf indische Art (Chicken Korma)

Curryhähnchen auf indische Art (Chicken Korma) - Von innen wärmend

Health Score:
Health Score
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
226
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das fettarme Hähnchenbrustfilet ist allseits beliebt, denn aufgrund des hohen Proteinanteils sättigt es gut und hilft Sportlern beim Muskelaufbau. Das Besondere am indischen Curryhähnchen sind aber die Gewürze: Die regen den Stoffwechsel an und haben teilweise eine entzündungshemmende Wirkung.

Zum indischen Curryhähnchen passt natürlich Reis, zum Beispiel Basmatireis, besonders gut. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien226 kcal(11 %)
Protein16 g(16 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,9 g(6 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin K19,5 μg(33 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin8,1 mg(68 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin2,8 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium423 mg(11 %)
Calcium68 mg(7 %)
Magnesium66 mg(22 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure93 mg
Cholesterin30 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
700 g
Hähnchenbrustfilet (4 Hähnchenbrustfilets)
2 EL
1
große Zwiebel
3
½ TL
Nelke fein gemahlen
½ TL
Kardamom fein gemahlen
1 gehäufter EL
Ingwer frisch
1 Msp.
Piment fein gemahlen
½ TL
Kreuzkümmel fein gemahlen
1 TL
Kurkuma fein gemahlen
Chilischote fein gemahlen nach Geschmack
½ EL
70 g
200 ml
100 g
100 ml
1 Handvoll
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Pfanne

Zubereitungsschritte

1.
Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden.
2.

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen, die Chili waschen und alles fein hacken. Den Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten und beiseitestellen.

3.

Das Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Zuerst die Zwiebel, dann die Nelken und den Kardamon dazugeben und zusammen dünsten bis die Zwiebeln glasig sind. Dann das Hühnerfleisch, den Knoblauch und den Ingwer zugeben. Etwa 5 Minuten anbraten und dabei immer wieder gut umrühren.

4.
Anschließend die restlichen Gewürze dazu geben und gut vermischen.
5.

Sobald die Hühnchenstücke gar sind, das Tomatenmark und die gemahlenen Mandeln dazugeben. Das Wasser zugießen und gut umrühren, anschließend die Kokosmilch dazugeben. Alles zusammen aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 15–20 Minuten köcheln lassen, bis das Korma eine cremige Konsistenz hat.

6.

Den Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken, zusammen mit dem Joghurt unterrühren und mit Chili abschmecken. Mit Koriander garniert in Schälchen gefüllt servieren.

Video Tipps

Wie Sie Hähnchenbrust-Filetstücke richtig anbraten
Schreiben Sie den ersten Kommentar