Gebackener Rotbarsch in Liebstöckel-Teig

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebackener Rotbarsch in Liebstöckel-Teig
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
369
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien369 kcal(18 %)
Protein35 g(36 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D4,3 μg(22 %)
Vitamin E5,4 mg(45 %)
Vitamin K20,4 μg(34 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin11,6 mg(97 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure112 μg(37 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin31,8 μg(71 %)
Vitamin B₁₂6,3 μg(210 %)
Vitamin C47 mg(49 %)
Kalium1.045 mg(26 %)
Calcium134 mg(13 %)
Magnesium75 mg(25 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod61 μg(31 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren4,5 g
Harnsäure392 mg
Cholesterin158 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
4
Zutaten
2
1
800 g
mittelgroße Tomaten
4 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise
4
Rotbarschfilets à ca. 160 g
1 EL
2
2 EL
geriebener Parmesan
1 Stiel
zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateOlivenölParmesanMehlZuckerLiebstöckel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Schalotten und Knoblauch schälen. Beides in Scheiben schneiden. Die Tomaten heiß überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Die Schalotten und Knoblauch kurz in 1-2 EL heißem Öl anschwitzen. Von der Hitze nehmen, die Tomatenviertel unterschwenken, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Limettensaft abschmecken und warm ziehen lassen.
2.
Den Fisch abbrausen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Mehl wenden. Die Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Den Parmesan und fein geschnittene Liebstöckelblätter unterrühren und den Rotbarsch darin wenden. Im restlichen heißen Öl von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten goldbraun braten.
3.
Das Tomatengemüse auf Tellern verteilen und darauf den Fisch setzen. Mit Basilikum und Limettenscheiben garniert servieren.
4.
Dazu nach Belieben Tagliatelle reichen.