Schnelles Low-Carb-Rezept

Gurkensalat mit griechischem Joghurt

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gurkensalat mit griechischem Joghurt

Gurkensalat mit griechischem Joghurt - Aromatischer Low-Carb-Schmaus

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
486
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hierzulande ist Jod Mangelware – wie gut, dass Garnelen davon ausgiebig bieten. Unsere Schilddrüse benötigt das Spurenelement, um daraus zwei lebenswichtige Hormone zu bilden, die unter anderem den Energiestoffwechsel regulieren. Gurken sind sehr kaliumreich und können dadurch den Blutdruck positiv beeinflussen. Zudem spendet das wasserhaltige Gemüse eine große Portion Feuchtigkeit und sorgt von innen für pralle Haut.

Wer den Gurkensalat mit griechischem Joghurt lieber vegetarisch zubereiten will, tauscht die Garnelen durch knusprig gebratene Räuchertofuwürfel aus. Alternativ können Sie den Gurkensalat mit griechischem Joghurt auch mit einer Handvoll zerbröseltem Feta bestreuen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien486 kcal(23 %)
Protein23 g(23 %)
Fett38 g(33 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe6,7 g(22 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E11,4 mg(95 %)
Vitamin K33,3 μg(56 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,2 mg(60 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure64 μg(21 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin5,9 μg(13 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium836 mg(21 %)
Calcium302 mg(30 %)
Magnesium154 mg(51 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod67 μg(34 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren7,1 g
Harnsäure134 mg
Cholesterin103 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 rote Zwiebel
1 TL Rohrohrzucker
1 Prise Chiliflocken
2 TL Sumach (orientalisches Gewürz)
3 EL milder Rotweinessig
50 g Peperoni (Glas; Abtropfgewicht)
2 Salatgurken
2 EL Mohnsamen (à 15 g)
2 EL Zitronensaft
200 g griechischer Joghurt
4 EL Sherryessig
Salz
Pfeffer
2 Stiele Dill
1 Zweig Thymian
6 EL Olivenöl
100 g Mandelkerne
2 EL Granatapfelkerne (à 15 g)
250 g Garnelen (küchenfertig; entdarmt und bis auf das Schwanzsegment geschält)
½ TL Fenchelsamen

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Mit Zucker, Chiliflocken, Sumach und Rotweinessig in eine Schüssel geben. Peperoni abgießen, dazugeben, mischen und beiseitestellen.

2.

Gurken putzen, waschen, längs halbieren, Kerngehäuse entfernen und Hälften fein würfeln. Zusammen mit Mohn, Zitronensaft, Joghurt, Sherryessig, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen. Kräuter waschen, trocken schütteln, Spitzen und Blätter abzupfen und hacken. Mit 4 EL Olivenöl zu den Gurken geben.

3.

Gurkensalat auf einer Platte anrichten und Zwiebelmischung darüber verteilen. Mandeln grob hacken und mit den Granatapfelkernen darüberstreuen.

4.

Garnelen abspülen und trocken tupfen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen darin bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss Fenchelsamen darüberstreuen und zum Servieren die Garnelen auf dem Gurkensalat mit griechischem Joghurt anrichten.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite