Kartoffelnocken auf Erdbeer-Rhabarber-Sauce

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kartoffelnocken auf Erdbeer-Rhabarber-Sauce

Kartoffelnocken auf Erdbeer-Rhabarber-Sauce - Zarte Kartoffelklöße auf fruchtig-süßem Bett

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
499
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Kartoffel hält mit ihren langkettigen Kohlenhydraten nicht nur lange satt, sondern punktet auch als Eiweißlieferant. Die leckere Knolle liefert zwar keine großen Proteinmengen, allerdings erzielt dieses Gericht in Kombination mit dem Quark eine höhere Eiweißqualität. Die Erdbeere verführt mit einer nicht zu verachtenden Portion Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Biotin und Pantothensäure. Zudem enthält die Frucht sekundäre Pflanzenstoffe, die krebsvorbeugend wirken können.

Die gemahlenen Haselnüsse auf den Kartoffelnocken sind kein Muss – so können beispielsweise Allergiker oder Haselnussverweigerer diese Zutat durch gemahlene Mandeln oder Pinienkerne ersetzen. Werden die Kartoffeln einen Tag vorher gekocht und gepresst, kann man bei der Zubereitung des Gerichtes Zeit einsparen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien499 kcal(24 %)
Protein17 g(17 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate54 g(36 %)
zugesetzter Zucker18 g(72 %)
Ballaststoffe7,6 g(25 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6,4 mg(53 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure109 μg(36 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin20,6 μg(46 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C104 mg(109 %)
Kalium1.123 mg(28 %)
Calcium199 mg(20 %)
Magnesium83 mg(28 %)
Eisen4,1 mg(27 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren11 g
Harnsäure71 mg
Cholesterin151 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
mehligkochende Kartoffeln
400 g
400 g
1
5 g
1
120 ml
1
80 g
60 g
2
250 g
Quark (20 % Fett i. Tr.)
30 g
20 g
gemahlene Haselnusskerne (2 EL)
1 Msp.
4 Stiele
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln waschen, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und in ca. 25 Minuten gar kochen. Anschließend abgießen, abschrecken, pellen, durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken und vollständig abkühlen lassen.

2.

Während die Kartoffeln garen, für die Sauce Erdbeeren waschen, putzen und klein würfeln. Rhabarber waschen, putzen und in 2­–3 cm lange Stücke schneiden. Orange auspressen, 2–3 EL Orangensaft abnehmen und mit der Stärke verrühren. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Restlichen Orangensaft mit Johannisbeersaft, Vanillemark und Sternanis in einem Topf aufkochen lassen. Stärkemischung unter Rühren einfließen lassen und aufkochen. Erdbeeren und Rhabarber zugeben, aufkochen lassen, vom Herd nehmen und Anis wieder entfernen. Sauce abkühlen lassen.

3.

Für die Nocken Kokosblütenzucker, 30 g Butter und Eier schaumig schlagen. Quark unterheben. Kartoffelpüree, Mehl und 1 Prise Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten, der nicht mehr klebt. Mit feuchten Esslöffeln aus der Masse Nocken formen. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, die Nocken hineingeben und bei kleiner Hitze 4–5 Minuten gar ziehen, aber nicht kochen lassen.

4.

Inzwischen restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und Nüsse und Zimt darin leicht goldbraun schmelzen. Nocken mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und unter die Nussbutter schwenken. Erdbeer-Rhabarber-Sauce auf 4 Teller verteilen und Nocken darauflegen. Minze waschen, trocken schütteln und Nocken damit garnieren.

Zubereitungstipps im Video