Gesunder Mittelmeergenuss

Pasta mit Pesto alla genovese

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Pasta mit Pesto alla genovese

Pasta mit Pesto alla genovese - Klassischer Pastagenuss!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
621
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Basilikum enthält ein Enzym, welches ähnlich wie Ibuprofen schmerz- und entzündungshemmend wirkt. Zudem regt das Kraut die Galle an und fördert so eine gesunde Verdauung. Auch die Vollkornpasta ist gut für unseren Darm, denn sie enthält reichlich Ballaststoffe, die Futter für unsere Darmbakterien sind.

Möchten Sie etwas Gemüse in die Pasta mit Pesto alla genovese, dann waschen und halbieren Sie etwa 150 Gramm Cocktailtomaten. Diese vermengen Sie mit der Pasta und dem Pesto. Auch eine Handvoll frischen Rucola macht die Pasta vitaminreicher.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien621 kcal(30 %)
Protein15 g(15 %)
Fett35 g(30 %)
Kohlenhydrate62 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12 g(40 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,5 mg(38 %)
Vitamin K16,5 μg(28 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin5,9 mg(49 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin1,6 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium443 mg(11 %)
Calcium48 mg(5 %)
Magnesium113 mg(38 %)
Eisen4,7 mg(31 %)
Jod2,1 μg(1 %)
Zink3,3 mg(41 %)
gesättigte Fettsäuren5 g
Harnsäure81 mg
Cholesterin0,3 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
1 Bund
2 EL
2
120 ml
40 g
frisch geriebener Parmesan
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Standmixer

Zubereitungsschritte

1.

Sparghetti in kochendem Salzwasser al dente garen.

2.

Zwischenzeitlich Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen, einige beiseitelegen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett leicht anrösten und herausnehmen. Knoblauch schälen, grob hacken und mit Pinienkernen, Basilikum und Öl in einem Mixer zu einem sämigen Pesto verarbeiten. Parmesan untermischen und mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

3.

Pasta abgießen, abtropfen lassen, mit Pesto mischen, auf Teller anrichten und mit  beiseitegelegten Basilikumblättchen garniert servieren.