Superfood aus der Heimat

Sauerampfer-Cremesuppe

mit Krabben und Ei
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Sauerampfer-Cremesuppe

Sauerampfer-Cremesuppe - Appetitlich anzusehen und leicht pikant

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
214
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wie der Name schon verrät, schmeckt Sauerampfer intensiv säuerlich. Das liegt an der reichlich enthaltenen Oxalsäure. Wer mit Magen, Nieren oder dem Herzen Probleme hat, ersetzt das Wildkraut besser durch milden Spinat. Ansonsten gilt: Grünes Licht für das Süppchen, denn es ist kalorien- und fettarm.

Sauer macht lustig – aber nur, wenn Sie die Blätter nicht in einem Gefäß aus Eisen kochen. Sonst nämlich wird der Geschmack der Wildpflanze unangenehm bitter statt erfrischend säuerlich.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien214 kcal(10 %)
Protein15 g(15 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,5 mg(38 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure47 μg(16 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin10,2 μg(23 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium500 mg(13 %)
Calcium134 mg(13 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod44 μg(22 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren2,6 g
Harnsäure81 mg
Cholesterin180 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E6 mg(50 %)
Vitamin K4 μg(7 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,5 mg(46 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin10 μg(22 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C60 mg(63 %)
Kalium671 mg(17 %)
Calcium147 mg(15 %)
Magnesium64 mg(21 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod64 μg(32 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure91 mg
Cholesterin163 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
1
50 g
125 g
mehligkochende Kartoffeln (1 mehligkochende Kartoffel)
1 EL
50 ml
Weißwein oder Gemüsebrühe
100 ml
400 ml
klassische Gemüsebrühe
75 g
Sauerampfer oder junger Spinat
75 g
Nordseekrabben (geschält)
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Standmixer

Zubereitungsschritte

1.
Sauerampfer-Cremesuppe Zubereitung Schritt 1

Das Ei anpiksen und in 9 Minuten hartkochen. Abgießen, abschrecken und pellen. Mit einem Eierschneider oder mit dem Messer fein hacken und beiseitestellen.

2.
Sauerampfer-Cremesuppe Zubereitung Schritt 2

Schalotten schälen und fein würfeln.

3.
Sauerampfer-Cremesuppe Zubereitung Schritt 3

Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden.

4.
Sauerampfer-Cremesuppe Zubereitung Schritt 4

Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Kartoffelwürfel dazugeben und kurz mit andünsten.

5.
Sauerampfer-Cremesuppe Zubereitung Schritt 5

Wein, Milch und Brühe dazugießen. Bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 15 Minuten kochen.

6.
Sauerampfer-Cremesuppe Zubereitung Schritt 6

Inzwischen Sauerampfer oder Spinat waschen, trockenschütteln und von groben Stielen befreien.

7.
Sauerampfer-Cremesuppe Zubereitung Schritt 7

Suppe in einen Standmixer geben und kurz pürieren. Sauerampfer oder Spinat dazugeben und sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Suppe in vorgewärmte Schüsseln füllen. Ei und Krabbenfleisch daraufgeben und servieren.

Bild des Benutzers Florian Althoff
Sauerampfer bekommt man in gut sortierten Gartencentern. Jetzt ist gerade die Zeit dafür.
 
Ein perfektes Rezept für den Sauerampefr, dem ich ich eher aus Versehen geauft habe. Im Topf - hält sich wirklich gut für ein paar Tage. Ich finde,die Suppe kann auch noch ein bißchen Sahne vertragen, habe ein Teil der Milch damit ersetzt. Lecker und eine echte Empfehlung!
 
Absolutely brilliant
 
Lecker. Aber mit der Flüssigkeitsmenge stimmt doch was nicht... Habe locker das Doppelte an Brühe genommen... Ansonsten schönes Rezept! Eat Smarter sagt: Upps, 1000 ml Flüssigkeit für 2 Personen - das wäre dann doch mit 1/2 l pro Person ein bißchen viel. Wir denken, 400 ml Brühe sind ausreichend. Haben Sie sich vielleicht vermessen? Das kommt immer mal wieder vor.
 
Hey, ich würde die Suppe auch gerne mal ausprobieren, aber ich finde nirgendwo Sauerampfer. Wo kauft man den denn oder muss man ihn sich auf der Wiese selber pflücken? Danke für die Hilfe. Liebe Grüße EAT SMARTER sagt: Man findet ihn auf gut sortierten Wochenmärkten und in der Kräuterabteilung vieler Feinkostgeschäfte. Auch in Staudengärtnereien kann man Sauerampfer in der Regel kaufen. Wer öfter Sauerampfer verwenden möchte, kauft Saatgut und zieht das Kraut im Topf.
 
Ein feines Süppchen und genau das Richtige für diese wunderschönen, fast schon sommerlichen Tage! Fand die Suppe wirklich sehr lecker. Hab Sauerampfer vorher noch nie gegessen, aber mir hat's gut geschmeckt. Super lecker auch mit Ei und Krabben oben drauf - gelungene Kombination!