Gesundes Grundrezept

Smarte Dinkel-Vollkornbrötchen

5
Durchschnitt: 5 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Smarte Dinkel-Vollkornbrötchen

Smarte Dinkel-Vollkornbrötchen - Brötchen selbst gemacht: Oh wie es in der Küche duftet. Fotos: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
200
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dinkel – das alte Getreide ist verwandt mit dem Weizen, enthält aber etwas mehr Eiweiß und Mineralstoffe. Insbesondere sorgen die Körner für gute Laune, denn sie sind eine gute Quelle für Tryptophan. Das ist eine lebensnotwendige Aminosäure, die eine stimmungsaufhellende Wirkung hat. Sie kann im Gehirn in Serotonin umgewandelt werden. 

Mit diesem Grundrezept für Dinkel-Vollkornbrötchen können Sie verschiedene Varianten backen: Als Topping fungieren auch Sesamsamen, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne. In den Teig schmecken Nüsse, Trockenfrüchte oder Schokoladenstückchen. Herzhaft wird es mit getrockneten Tomaten, Oliven oder geraspelten Möhren. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. 

1 Brötchen enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien200 kcal(10 %)
Protein7 g(7 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K1 μg(2 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,5 mg(21 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure50,4 μg(17 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin4,3 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium216 mg(5 %)
Calcium19 mg(2 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod0,6 μg(0 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure61 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
350 g
150 g
1 TL
1 Päckchen
Trockenbackhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
½ TL
355 ml
1 EL
1 TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Mehle mit Salz vermischen, Hefe und Zucker zugeben und mit 350 ml Haferdrink zu einem glatten und elastischen Teig verkneten. Diesen an einem warmen Ort abgedeckt einen halbe bis eine Stunde gehen lassen.

2.

Anschließend noch einmal durchkneten. Teig halbieren zu zwei lange Würsten rollen und jeweils in fünf Stücke teilen. Die Stücke zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Mit einem Messer in der Mitte leicht einschneiden, mit dem restlichen Haferdrink bepinseln und mit Haferflocken sowie Mohnsamen bestreuen.

3.

Die Teiglinge noch weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Danach das Blech in den Ofen schieben und ein feuerfestes Gefäß mit etwas Wasser auf den Boden des Ofen geben. Brötchen ca. 20 Minuten backen bis sie goldgelb sind. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.