Empfohlen von IN FORM

Spargelsalat mit Kartoffelpizza

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Spargelsalat mit Kartoffelpizza

Spargelsalat mit Kartoffelpizza - Einfach gut: knusprige Teigfladen mit knackigem Grünzeug

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
522
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Sowohl grüner Spargel als auch Rucola enthalten viel Folsäure und sind daher besonders für Schwangere gesund. Zudem kann das B-Vitamin Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Demenz vorbeugen. Die reichlich vorkommenden ätherischen Senföle im Rucola haben außerdem eine antibiotische Wirkung.

Sind keine Kräuterseitlinge zu bekommen, kann das Gericht ersatzweise mit braunen Champignons zubereitet werden. Wer die knusprige Pizza gerne öfter genießen, aber beim nächsten Mal etwas Zeit sparen möchte, kann die doppelte Menge Hefeteig zubereiten und die Hälfte einfrieren. Nach dem Auftauen muss dieser dann nur noch wie gewohnt gehen und kann anschließend belegt werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien522 kcal(25 %)
Protein19 g(19 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate70 g(47 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe11,8 g(39 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E4,7 mg(39 %)
Vitamin K78,7 μg(131 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin11,6 mg(97 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure412 μg(137 %)
Pantothensäure3,5 mg(58 %)
Biotin29,5 μg(66 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C39 mg(41 %)
Kalium1.140 mg(29 %)
Calcium94 mg(9 %)
Magnesium150 mg(50 %)
Eisen11,4 mg(76 %)
Jod51 μg(26 %)
Zink4,3 mg(54 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure248 mg
Cholesterin10 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
6
Zutaten
500 g Dinkel-Vollkornmehl
Jodsalz mit Fluorid
42 g Hefe (1 Würfel)
10 g Honig (1 TL)
6 EL Olivenöl
400 g Kartoffeln (4 Kartoffeln)
500 g grüner Spargel
80 g Rucola (1 Bund)
250 g Kräuterseitlinge
250 g Kirschtomaten
3 EL weißer Balsamessig
20 g Kapern (2 EL)
Pfeffer
120 g saure Sahne (10 % Fett; 12 TL)
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Für die Pizza Mehl in einer Schüssel mit 2 TL Salz mischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröseln, den Honig hinzugeben. Hefe mit 120 ml lauwarmem Wasser verrühren. Alles zugedeckt an einem warmen Ort für 20 Minuten gehen lassen.

2.

Anschließend 2 EL Öl und ca. 100 ml lauwarmes Wasser zum Vorteig geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig zugedeckt weitere 60 Minuten gehen lassen.

3.

Inzwischen Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben hobeln.

4.

Spargel waschen, unteres Drittel schälen, Enden abschneiden. In kochendem Salzwasser 8 Minuten garen, abtropfen lassen.

5.

Rucola waschen und trocken schleudern. Pilze putzen. Tomaten waschen und halbieren. Alles mit dem Spargel auf einer Platte anrichten.

6.

Für die Vinaigrette restliches Öl, Balsamessig, 3 EL Wasser, Kapern, Salz und Pfeffer mischen. Salat damit beträufeln.

7.

Pizzateig noch mal durchkneten. In 12 gleich große Stücke teilen und zu kleinen runden Fladen formen. Jeden Fladen mit 1 TL saurer Sahne bestreichen und mit Kartoffelscheiben belegen. Salzen und pfeffern.

8.

Pizzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Umluft 220 °C; Gas: höchste Stufe) 10–12 Minuten backen. Mit dem Salat servieren.

 
Sehr lecker! Salat: Mit Sardellen (gestückelt) versehen. Dazu etwas Schnittlauch und Oregano. Balsamiko/Olivenöl, Pfeffer&Salz und Rest nach Rezept. Pizza: Habe jedoch eine ganze Pizza zum Salat gemacht. Die Kartoffel habe ich mit einem Schäler in hauchdünne Scheiben geschnitten. Die Tomaten und Spargelspitzen aus dem Salat habe ich auf der Pizza wiederholt. Letztlich die fertige Pizza mit SojaMouse garniert serviert. Tipp für die, die kein Brot mögen: Teig einfach weglassen und direkt auf das Backpapier belegen. Achtung: Geringere Backzeit ;)