Veganes Chili sin carne

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Veganes Chili sin carne
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateKidneybohneSojajoghurtMaisTomatenmarkRapsöl

Zutaten

für
4
Zutaten
2
3
1
2
4
1 Dose
1 kleine Dose
Mais 212 ml
500 g
4 EL
3 EL
1 Dose
gehackte Tomaten 400 ml
300 ml
Pfeffer aus der Mühle
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
1 TL
200 g
Koriandergrün zum Garnieren
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Chilischote und Paprikaschoten waschen, putzen und entkernen. Die Chili hacken, die Paprika in Würfel schneiden. Die Tomaten waschen, putzen und grob würfeln. Bohnen und Mais in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Den Seitan in kleine Würfel schneiden.
2.
Das Rapsöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Paprika und Seitan darin unter Rühren anbraten. Das Tomatenmark einrühren und anschwitzen. Gehackte Tomaten, Gemüsebrühe, Tomatenwürfel, Bohnen und Mais hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kreuzkümmelpulver würzen, zugedeckt ca. 15 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.
3.
Das Chili in Schälchen anrichten, je einen Klecks Sojajoghurt darauf verteilen und mit Koriandergrün garnieren. Restlichen Joghurt dazu reichen.
Zubereitungstipps im Video
 
Vegan "con carne"? Das ist ein Wiederspruch in sich. Wenn schon dann "sin carne". Weizeneiweiss wird nie Fleisch werden...
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Stöter, danke für den Hinweis! Wir haben den Rezeptnamen angepasst. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
warum heißt das vegan con carne? Das ist ein Wiederspruch in sich. Fleisch (Rind-) ist nie vegan! sin carne heißt übrigens ohne Fleisch (Rind-).