Gute-Laune-Rezept

Apfeltarte

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Apfeltarte

Apfeltarte - Köstliche Apfeltarte wie in Frankreich mit fruchtigen Äpfeln und knackigen Mandeln

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
235
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Äpfel punkten mit verschiedenen Mineralstoffen wie Calcium, Phosphor und Eisen. Diese Stoffe benötigen wir für unsere Knochen, Zähne, für unser Gehirn und die Blutbildung. Zudem schützen Quercetine, Pentosane und Galaktane unsere Körperzellen vor freien Radikalen, dies hält uns jung und fit. 


Die Apfeltarte ist so simple und lässt dennoch Spiel für Varianten. Bereiten Sie den Tarteboden doch mal mit Dinkelmehl zu, dies verleiht dem Apfelkuchen einen leicht nussigen Geschmack. Sie können auch bei dem Obst variieren, entweder wählen sie eine andere Apfelsorte oder Sie ersetzen die Hälfte der Äpfel durch Pfirsiche.
Mögen Sie Apfelkuchen genauso gerne wie wir, dann besuchen Sie unser Kochbuch mit vielen verschiedenen Apfelkuchen. Von gedecktem Apfelkuchen über einen Käsekuchen mit Apfel bis hin zu einem Blechkuchen finden Sie alles, was das Naschkatzen-Herz begehrt.
 

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien235 kcal(11 %)
Protein8 g(8 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K6 μg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,1 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure17 μg(6 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium192 mg(5 %)
Calcium47 mg(5 %)
Magnesium24 mg(8 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod2,7 μg(1 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin37 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Für den Teig
200 g
Mehl für die Arbeitsfläche
1 Prise
100 g
kalte Butter
5
Äpfel z. B. Boskop
2 EL
400 g
1
50 g
Puderzucker aus Rohrohrzucker
50 ml
1 EL
2 EL
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Tarteform 26 cm Durchmesser, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig  Mehl mit Salz mischen. Kalte Butter in Flöckchen mit etwas kaltem Wasser zugeben und rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt, für 30 Minuten, in den Kühlschrank legen.

2.

Äpfel waschen, vierteln, von dem Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Quark mit Eigelb, Puderzucker, Apfelsaft und Speisestärke verrühren.

3.

Tarteform falls nötig ausbuttern. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Form damit auslegen, dabei einen Rand formen. Boden mit einer Garbel mehrfach einstechen. Quarkcreme auf den Teigboden streichen. Apfelspalten darauf fächerartig verteilen, mit Mandeln bestreuen und die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 40 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und noch lauwarm oder ausgekühlt in Stücke geschnitten servieren.

4.
Dazu nach Belieben Schlagsahne reichen.