Empfohlen von IN FORM

Gelbe Zucchini-Reibekuchen

5
Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Gelbe Zucchini-Reibekuchen

Gelbe Zucchini-Reibekuchen - Klassisches Rezept, das immer wieder gut ankommt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
556
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Die gelbe Zucchini bietet reichlich Kalium, das auf den Flüssigkeitshaushalt des Körpers ausgleichend wirkt und für verschiedene Stoffwechselprozesse bedeutsam ist. Für starke Nerven und Muskeln sorgt zudem das ebenfalls in den gelben Zucchini vorkommende Magnesium.

Abgesehen von der Optik unterscheiden sich die gelben Zucchini kaum von ihren grünen Geschwistern; in der Küche können beide Varianten daher gleichermaßen zum Einsatz kommen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien556 kcal(26 %)
Protein24 g(24 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate66 g(44 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11,6 g(39 %)
Kalorien552 kcal(26 %)
Protein24 g(24 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate65 g(43 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11,6 g(39 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,1 mg(34 %)
Vitamin K29,1 μg(49 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin7,1 mg(59 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure57 μg(19 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin16,3 μg(36 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium988 mg(25 %)
Calcium178 mg(18 %)
Magnesium120 mg(40 %)
Eisen5,6 mg(37 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Cholesterin77 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Handvoll
500 g
gelbe Zucchini
Jodsalz mit Fluorid
400 g
vorwiegend festkochende Kartoffeln
1
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
4 EL
250 g
100 g
1 TL
8 Scheiben
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Reibe, 1 Sparschäler, 1 Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Den Dill waschen, trocken schütteln und die Spitzen abzupfen. Die Zucchini waschen, putzen und grob raspeln. Salzen und ca. 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Anschließend gut ausdrücken. Die Kartoffeln schälen und reiben. In ein feuchtes Küchentuch wickeln und ausdrücken. Den Kartoffelsaft etwas stehen lassen, dann abgießen, sodass die abgesetzte Stärke auf dem Boden der Schüssel zurück bleibt. Die Zucchini und die Kartoffeln mit dem Ei und dem Mehl in die Schüssel mit der Kartoffelstärke geben und gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

2.

Dann Häufchen der Masse in eine Pfanne (am besten beschichtet) in heißes Öl setzen, flach drücken und 2–3 Minuten goldbraun braten. Dann wenden und weitere 2–3 Minuten goldbraun fertig backen. So portionsweise alle Kartoffelpuffer goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3.

Für den Dip den Quark und den Schmand glattrühren und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. In Schälchen füllen und zu den gelben Zucchini-Reibekuchen servieren. Dazu Vollkornbrot reichen.

Bild des Benutzers Andrea Schmeling
Hallo - was passiert mit dem Gemüsesaft bzw. der abgesetzten Stärke? Kommt leider nicht ganz klar aus dem Text rüber. Ggf. etwas klarer ausformulieren - Lieben Dank.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Schmeling, die abgesetzte Stärke wird zum Binden verwendet, wir haben die Zubereitungsbeschreibung etwas klarer formuliert. Viele Grüße von EAT SMARTER!