EatSmarter Exklusiv-Rezept

Japanische Seelachsfrikadellen

mit Ingwer-Mayonnaise und Soba-Nudeln
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Japanische Seelachsfrikadellen

Japanische Seelachsfrikadellen - Feine Fischbuletten im Zeichen der leichten japanischen Küche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
580
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit den Seelachsfrikadellen decken Sie über das Tagessoll hinaus den Bedarf an Jod und Niacin. Jod unterstützt die Schilddrüse und beugt der Bildung eines Kropfes vor; Niacin stärkt die Nerven.

Reichen Sie zu den Frikadellen einen Gurkensalat, mariniert mit den Gewürzen Asiens. So schmecken sie noch frischer und gewinnen an Ballaststoffen, gut, um die Verdauung anzukurbeln.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien580 kcal(28 %)
Protein43 g(44 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate50 g(33 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,5 g(22 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin15 mg(125 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure52 μg(17 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin20,6 μg(46 %)
Vitamin B₁₂4,6 μg(153 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium760 mg(19 %)
Calcium96 mg(10 %)
Magnesium136 mg(45 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod240 μg(120 %)
Zink3,5 mg(44 %)
gesättigte Fettsäuren5,7 g
Harnsäure349 mg
Cholesterin174 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
1
300 g
Seelachsfilet (gut gekühlt)
3 EL
2 TL
scharfer Senf
10 g
3 EL
100 g
1
1 Msp.
1 TL
2 TL
1 TL
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SeelachsfiletÖlSenfSojasauceSesamSesamöl
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 Sieb, 1 Pfannenwender, 1 Küchenmaschine, 1 Zitronenpresse, 1 Gabel

Zubereitungsschritte

1.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 1
Das Ei trennen (Eigelb anderweitig verwenden). Seelachsfilet waschen, trockentupfen, klein schneiden und portionsweise in der Küchenmaschine (oder mit einem Stabmixer) mit dem Eiweiß fein zerkleinern.
2.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 2
Fisch in einer Schüssel mit 1 EL Semmelbröseln und Senf mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 3
Fischmasse mit feuchten Händen zu 4 kleinen Frikadellen formen und für 5 Minuten ins Gefrierfach stellen.
4.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 4
Ingwer abtropfen lassen und fein hacken. Mit der Salatcreme verrühren.
5.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 5
Soba-Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Inzwischen Limette auspressen.
6.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 6
2 TL Limettensaft mit Wasabi-Paste, Sesamöl, Sojasauce, etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Nudeln in ein Sieb abgießen und kurz kalt abschrecken. Nudeln in die Schüssel zur Wasabi-Sauce geben.
7.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 7
Restliche Semmelbrösel mit dem Sesam mischen. Frikadellen darin wenden und die Brösel andrücken.
8.
Japanische Seelachsfrikadellen Zubereitung Schritt 8
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin von jeder Seite 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Nudeln auf Teller geben und mit den Frikadellen servieren. Ingwer-Mayonnaise dazureichen.
 
Die ganze Familie ist von diesem Gericht sehr begeistert. Es ist soooo suuuuperlecker! Thumbs up von uns
 
Insgesamt ein tolles Essen - die Nudeln waren aber kein Geschmackserlebnis, welches vom Hocker haut. Insgesamt aber eine schöne Kombi, die was her macht.
 
Mein lieber Schwan, die Wasabi-Nudeln sind vielleicht mal lecker! Und mit dem Gefrierfach-Tipp haben die Frikadellen eine Topkonsistenz bekommen. Hier lernt man vieles dazu.