Gesundes Grundrezept

Miso-Suppe

mit gebratenem Hähnchenfilet
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Miso-Suppe

Miso-Suppe - Aromatisch und wohltuend – Miso-Suppe in Japan ein beliebtes Frühstück!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
196
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Japaner beginnen den Tag gern mit einer Schale Miso-Suppe, denn sie belastet den Organismus nicht, gibt aber Wärme und Kraft für den Start in den Tag; bei dieser spendet ein Mix aus tierischem und pflanzlichem Protein Aufbaumaterial für körpereigenes Eiweiß. Und mehr als der tägliche Bedarf an Niacin wird mitgeliefert – wichtig für Nährstoffwechsel und Energiegewinnung.

Miso wird nach traditioneller chinesischer Medizin je nach Jahreszeit verwendet: Im Winter wird dunkle, eher wärmespendende Paste bevorzugt. Helle, wie sie in diese Suppe kommt, ist nicht voll ausgereift und deshalb für die wärmeren Monate geeignet.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien196 kcal(9 %)
Protein28 g(29 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K24,1 μg(40 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin16,5 mg(138 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure31 μg(10 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin6 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium548 mg(14 %)
Calcium131 mg(13 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren1,1 g
Harnsäure213 mg
Cholesterin66 mg
Zucker gesamt5 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g Hähnchenbrustfilet (2 Hähnchenbrustfilets)
30 g Ingwer (1 Stück)
1 EL Sesamöl
4 EL Teriyaki-Sauce
4 Frühlingszwiebeln
2 EL Sesam
Salz
Pfeffer
1 l Geflügelbrühe
40 g Miso-Paste
2 EL helle Sojasauce
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Schüssel, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 Esslöffel, 1 kleines Messer, 1 kleine Pfanne, 1 Holzlöffel, 1 Grillpfanne, 1 Pfannenwender, 1 Messbecher, 1 Aluminiumfolie, 1 Topf, 1 Kelle, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 1

Hähnchenbrustfilets abspülen, trockentupfen und in eine Schüssel geben.

2.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 2

Ingwer schälen und die Hälfte davon fein reiben. Mit Sesamöl und Teriyaki-Sauce über das Hähnchenfilet geben und im Kühlschrank 20 Minuten ziehen lassen (marinieren).

3.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 3

Inzwischen restlichen Ingwer in schmale Stifte schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in dünne Scheiben schneiden.

4.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 4

Sesam in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Vom Herd nehmen.

5.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 5

Hähnchenbrustfilets aus der Marinade nehmen. Trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. In einer heißen Grillpfanne von jeder Seite 6-8 Minuten grillen.

6.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 6

Hähnchenfilets in Alufolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen.

7.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 7

Geflügelbrühe in einem Topf aufkochen, Miso dazugeben und unter Rühren auflösen.

8.
Miso-Suppe Zubereitung Schritt 8

Hähnchenfilets in Scheiben schneiden, mit Ingwer und Frühlingszwiebeln in tiefe Teller verteilen. Miso-Brühe darübergießen, mit Sojasauce würzen, mit Sesam bestreuen. Nun kann die fertige Miso-Suppe serviert werden.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite