EatSmarter Exklusiv-Rezept

Pfeffriges Auberginen-Ragout

mit Rotwein
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Pfeffriges Auberginen-Ragout

Pfeffriges Auberginen-Ragout - Ein Hauch von Italien und feine Pfefferwürze – das ist vegetarischer Genuss pur!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
175
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Ragout ist kalorienarm, obwohl es mit Olivenöl zubereitet wird. Das enthält überwiegend die einfach ungesättigten Fettsäuren, die dazu beitragen, das "schlechte" Cholesterin im Blut zu vermindern. Durch den hohen Kaliumgehalt sorgen Auberginen für reibungsloses Funktionieren von Muskeln, Nervenzellen, Herz und Herzklappen.

Sie essen in der Mittagspause gerne etwas Warmes? Das Auberginen-Ragout können Sie vorkochen und am nächsten Tag aufwärmen. So haben Sie ganz schnell eine wertvolle Mahlzeit, die den Magen nicht belastet.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien175 kcal(8 %)
Protein3 g(3 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure47 μg(16 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin3,8 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium540 mg(14 %)
Calcium56 mg(6 %)
Magnesium36 mg(12 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure56 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K23,6 μg(39 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,4 mg(20 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure104 μg(35 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin5,7 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C25 mg(26 %)
Kalium862 mg(22 %)
Calcium69 mg(7 %)
Magnesium61 mg(20 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure59 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
4
2
3 Zweige
4 EL
750 ml
trockener Rotwein
400 ml
klassische Gemüsebrühe
2 TL
eingelegter grüner Pfeffer
800 g
große Auberginen (2 große Auberginen)
1 TL
5 Stiele
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 feines Sieb, 1 Deckel

Zubereitungsschritte

1.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 1

Rote Bete mit einem Sparschäler schälen (wegen der Färbekraft des Saftes dabei eventuell Einwegküchenhandschuhe tragen) und in 2 cm große Würfel schneiden.

2.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 2

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Je 1 Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Thymian abspülen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

3.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 3

1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Thymian und Rote Bete darin bei mittlerer Hitze unter Rühren 10 Minuten braten.

4.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 4

Rotwein dazugießen und bei kleiner Hitze einkochen, bis nur noch etwa 1/4 der Flüssigkeit vorhanden ist (reduzieren).

5.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 5

Gemüsebrühe dazugießen und alles um die Hälfte einkochen lassen.

6.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 6

Pfefferkörner abtropfen lassen. Sauce durch ein feines Sieb gießen. Pfefferkörner leicht zerdrücken und dazugeben.

7.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 7

Auberginen waschen, trockenreiben und in ca. 2 cm große Würfel schneiden, leicht salzen, auf Küchenpapier ausbreiten und kurz ziehen lassen.

8.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 8

Übrige Zwiebeln fein würfeln, restlichen Knoblauch in feine Scheiben schneiden.

9.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 9

Das restliche Öl in einer schweren Pfanne oder einem Topf erhitzen. Auberginenwürfel darin unter Wenden kräftig anbraten.

10.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 10

Auberginen herausnehmen. Zwiebeln und Knoblauch im Bratfett anbraten.

11.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 11

Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten.

12.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 12

Auberginenwürfel und Rotweinsauce zugeben, aufkochen lassen und zugedeckt 12-15 Minuten bei kleiner Hitze schmoren.

13.
Pfeffriges Auberginen-Ragout Zubereitung Schritt 13

Petersilie abspülen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen, grob hacken und ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit unter das Ragout mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten. Dazu passen z.B. cremige Polenta oder Kartoffelpüree.

 
Was passiert eigentlich mit dem Thymina? Wann schmort er mit?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo hedwigrennt, der Thymian wird für die Rotweinsauce benötigt. Wir haben die Angabe ergänzt. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
sehr lecker - wir haben es mit kartoffelpüree gegessen, mit einer fleischzugabe wäre es perfekt gewesen.
 
Es steht nicht im Rezept, was mit der gekochten roten Bete zum Schluss passieren soll! Wird sie nicht mehr hinzugefügt??? EAT SMARTER sagt: Die Rote Bete ergibt zusammen mit den Zwiebeln und Knoblauch die geschmackliche Basis der Rotweinsauce. Wenn Sie die Sauce durch ein feines Sieb geben, bleiben die Rote-Bete-Stückchen zurück. Sie können sie auch mit einem Löffelrücken durch das Sieb steichen.
 
Aubergine und Rote Bete zusammen, darauf muss man auch erstmal kommen! Sie passen sehr gut zueinander und ich fand dieses Ragout total lecker. Vor allem dann auch noch mit Kartoffelbrei ist es für mich das perfekte Schlechtwetteressen, weil es so schön heiß ist und so richtig durchwärmt - der Pfeffer tut natürlich sein übriges dazu!
 
Ich musste für dieses Rezept zwar relativ viele Dinge kaufen aber es schmeckt sagenhaft gut! Wirklich weiter zu empfehlen!