Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Rosmarinhähnchen mit Aubergine

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rosmarinhähnchen mit Aubergine
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für das Rosmarinhähnchen
1
Hähnchen küchenfertig, 1,4 kg
Pfeffer aus der Mühle
edelsüßes Paprikapulver
Pflanzenöl für das Blech
4 EL
3 Zweige
Für das Gemüse
2
1
2
1
2
50 l
trockener Rotwein
50 ml
1
½ TL
frisch gehackter Thymian
½ TL
frisch gehackter Oregano
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Das Huhn waschen, trocken tupfen, in 8 Teile zerlegen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, auf ein geöltes Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln, klein zupfen und auf den Hähnchenteilen verteilen. Im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten goldbraun braten. Zwischenzeitlich die Auberginen waschen, putzen, in mundgerechte Würfel schneiden und mit Salz bestreuen. 10 Minuten ziehen lassen. Die Paprika ebenfalls waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

2.

Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Tomaten brühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in Würfelchen schneiden. In einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und und die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig schwitzen. Die Auberginen abtupfen und mit der Paprika zu den Zwiebeln geben. Kurz mitschwitzen, die Tomaten untermischen und mit dem Wein und der Brühe ablöschen. Die Gewürze und Kräuter zugeben, salzen, pfeffern und bei mittlerer Hitze 5-10 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse noch einmal abschmecken, in vorgewärmte Teller verteilen und mit dem Rosmarinhähnchen angerichtet servieren.

Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar