Gesunde Gourmet-Küche

Rote-Bete-Pappardelle mit Ziegenkäse

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Rote-Bete-Pappardelle mit Ziegenkäse

Rote-Bete-Pappardelle mit Ziegenkäse - Farbenfrohe Pasta-Variante mit reichlich Würze

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
585
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Haselnüsse liefern jede Menge wertvolle Fette und sorgen damit für einen hohen Sättigungsfaktor. Und die Vitamine A, D, E und K können nur in Verbindung mit diesen Fetten verwertet werden.

Beim Topping für die Rote-Bete-Pappardelle können Sie ganz nach Geschmack variieren: Wie wäre es zum Beispiel mit Walnüssen oder Mandeln anstelle der Haselnüsse? Den Ziegenkäse können Sie – wenn Sie es noch würziger mögen – zum Beispiel durch Gorgonzola oder Roquefort austauschen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien585 kcal(28 %)
Protein20 g(20 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate59 g(39 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K16,9 μg(28 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6,6 mg(55 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure141 μg(47 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin18,4 μg(41 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C33 mg(35 %)
Kalium724 mg(18 %)
Calcium155 mg(16 %)
Magnesium110 mg(37 %)
Eisen9,2 mg(61 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink3,5 mg(44 %)
gesättigte Fettsäuren11 g
Harnsäure124 mg
Cholesterin238 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
4
Zutaten
150 ml Rote-Bete-Saft
280 g Dinkel-Vollkornmehl
2 EL Dinkel-Vollkornmehl zum Arbeiten
120 g Hartweizengrieß
2 EL Hartweizengrieß zum Arbeiten
4 Eier
4 EL Olivenöl
Salz
½ Bund Salbei (10 g)
80 g Haselnusskerne
1 Orange
2 EL Butter (à 15 g)
Pfeffer
100 g Feldsalat
1 EL Balsamessig
150 g Ziegenfrischkäse (45 % Fett i. Tr.)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Nudelholz oder Nudelmaschine

Zubereitungsschritte

1.

Rote-Bete-Saft in einem Topf auf ca. 50 ml bei mittlerer Hitze einkochen, dann etwa 5 Minuten abkühlen lassen.

2.

Anschließend Mehl mit Grieß mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln und eine Vertiefung bilden. Eier mit Rote-Bete-Saft verrühren, mit 2 EL Öl und 1 TL Salz in die Mitte geben und mit einer Gabel das Mehl vom Rand langsam mit den Zutaten in der Mitte vermengen. Dann 5–10 Minuten mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten und mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

3.

Inzwischen Salbei waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Haselnüsse halbieren oder grob hacken und in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten. Orange schälen, Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.

4.

Arbeitsfläche mit Grieß und Mehl bestreuen. Teig in Portionen mit einem Nudelholz oder der Nudelmaschine ca. 1 mm dünn, am besten rechteckig, ausrollen. Dann aufrollen und in breite Bandnudeln schneiden oder mit einem entsprechenden Aufsatz einer Nudelmaschine verarbeiten. Nudeln 2–3 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Nudeln abgießen und abtropfen lassen.

5.

Butter und restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Salbeiblätter darin 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Nudeln unterschwenken, Nüsse zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

6.

Nebenher Feldsalat waschen, trocken schütteln und mit Orangenstücken mischen, Essig zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln auf Tellern anrichten und Ziegenkäse darüber verteilen. Salat zu den Rote-Bete-Pappardelle mit Ziegenkäse reichen.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite