Regionale Küche

Schwäbischer Kartoffelsalat

5
Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Schwäbischer Kartoffelsalat

Schwäbischer Kartoffelsalat - Perfekte Beilage für den nächsten Grillabend | Foto: Alina Wohldorf

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
94 / 100
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
305
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Durch das Abkühlen der Kartoffeln verwandelt sich die enthaltene Stärke in resistente Stärke. Dabei wird sie unverdaulich für den Darm und fördert eine gesunde Darmflora. 

Je länger der Salat zieht, desto besser schmeckt er – so schmeckt der schwäbische Kartoffelsalat am nächsten Tag oft sogar noch besser.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien305 kcal(15 %)
Protein6 g(6 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate41 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K36,9 μg(62 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin4,5 mg(38 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure44 μg(15 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin2,1 μg(5 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C51 mg(54 %)
Kalium1.028 mg(26 %)
Calcium40 mg(4 %)
Magnesium62 mg(21 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren1,3 g
Harnsäure48 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg Kartoffeln
Salz
2 Zwiebeln
1 EL Olivenöl
300 ml Gemüsebrühe
4 EL Apfelessig
1 Bund Schnittlauch (20 g)
4 EL Rapsöl
Pfeffer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelApfelessigRapsölSchnittlauchOlivenölSalz

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln waschen und im kochenden Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Anschließend abgießen und auskühlen lassen.

2.

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten andünsten. Mit Brühe ablöschen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

3.

Inzwischen Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und mit heißer Brühemischung übergießen. Apfelessig hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Für eine Stunde ziehen lassen.

4.

Anschließend Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Mit Rapsöl zu den Kartoffeln geben, alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und schwäbischen Kartoffelsalat servieren.

 
Hi an das EatSmarter-Team! Nach meinen Informationen dauert der Abkühl-Prozess, bei dem resistente Stärke entsteht, 12-24 Stunden. Das solltet ihr dann besser auch noch dazuschreiben, denn solange wartet wohl kaum jemand, bis er seinen Kartoffelsalat isst. Und die halbe Wahrheit ist dann auch irreführend. Grüße!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite