Low Carb und Eiweißreich

Steinbeißergulasch

mit Zwiebeln und Paprika
4.375
Durchschnitt: 4.4 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Steinbeißergulasch

Steinbeißergulasch - Da steckt Temperament drin: Steinbeißerfilet in Paprikasauce

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
387
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Neben leicht verdaulichem Eiweiß enthält der edle Seefisch Omega-3-Fettsäuren, die sich günstig auf die Blutfette auswirken. Außerdem sitzt im Fischfleisch der Mineralstoff Jod, der die Arbeit der Schilddrüse unterstützt.

Falls Sie keinen Steinbeißer bekommen oder Ihnen der Fisch mit dem festen Fleisch zu teuer ist, weichen Sie aus auf Seelachs- oder Rotbarschfilet, auch als Tiefkühlware; den Fisch nicht auftauen lassen, sondern gefroren in die Sauce geben.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien387 kcal(18 %)
Protein39 g(40 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,8 μg(9 %)
Vitamin E8,2 mg(68 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin10,4 mg(87 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure23 μg(8 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂3,5 μg(117 %)
Vitamin C89 mg(94 %)
Kalium695 mg(17 %)
Calcium87 mg(9 %)
Magnesium73 mg(24 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod87 μg(44 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Harnsäure251 mg
Cholesterin168 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
3
1
200 g
rote Paprikaschote (1 rote Paprikaschote)
2 EL
1 EL
Paprikapulver (edelsüß)
1 EL
Paprikapulver (rosenscharf)
175 ml
klassische Gemüsebrühe
75 ml
1
350 g
Steinbeißerfilet oder Zanderfilet
3 Stiele
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 feine Reibe, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 1

Die Zwiebeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

2.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 2

Paprikaschote vierteln, entkernen, waschen und in 1 cm große Würfel schneiden.

3.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 3

Öl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten andünsten.

4.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 4

Paprikawürfel dazugeben und 4 Minuten weiterdünsten.

5.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 5

Mit Paprikapulver bestreuen und die Gemüsebrühe zugießen. Aufkochen und 5 Minuten kochen lassen.

6.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 6

Sojacreme dazugeben und 4 Minuten weiterkochen.

7.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 7

Die Zitrone heiß abspülen, abtrocknen, die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und 1 Hälfte auspressen.

8.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 8

Zitronenschale unter die Sauce rühren.

9.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 9

Fisch waschen, trockentupfen und in 2 cm große Stücke schneiden.

10.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 10

Die Fischstücke mit Pfeffer würzen. Fischstücke auf das Gemüse geben und zugedeckt 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.

11.
Steinbeißergulasch Zubereitung Schritt 11

Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und hacken. Am Ende der Garzeit das Fischgulasch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und die Petersilie darüberstreuen.

Video Tipps

Wie Sie Knoblauch blitzschnell in feine Scheiben hobeln
Wie Sie eine Zwiebel ganz einfach in grobe Würfel schneiden
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Wie Sie Paprikaschoten am besten in Würfel schneiden
Wie Sie eine Zitrone optimal auspressen
Wie Sie Zitronenschale ganz einfach fein abreiben
Wie Sie Petersilie im Handumdrehen grob hacken
 
Hab das ganze leicht ;-) abgewandelt: Mit Kokosöl und gelber Curry-Thai-Paste Ingwer und Knofi angebraten, dann Paprika, Tomaten, Zwiebel und Kartoffel (dünn geschnitten) dazu. Köcheln, aufgießen mit Brühe, dann Kokosmilch 160ml, köcheln bis Kartoffel weich, dann Fisch dazu. Saft einer Limette. -->>> Mega lecker !!!
 
Es ist ein wirklich gutes Rezept- war super lecker. Habe zum Schluss noch ein paar Tomaten rein gemacht- super!
 
Sehr lecker, alle waren begeistert. Als Beilage kann ich Polenta empfehlen.
 
Einfach und sehr lecker!Wird öfters gemacht! :)
 
Super lecker! Habe noch Pilze und Lauch reingetan.
 
Eine leckere Variation geht auch mit Tomaten statt Paprika, dazu noch geschnittene Oliven. Statt Sojacreme habe ich eine Mischung aus etwas Schlagsahne, etwas Remoulade und Naturjoghurt genommen. Statt Petersilie geht auch Basilikum. Das ganze bekommt eine italienische Note.
 
SEHR GUT, habe es soeben gekocht. Musste allerdings abwandeln, da ich keine Paprika vertrage - also habe ich drei große Karotten genommen und in Scheiben geschnitten. Da ich auch kein Soja vertrage :) - Creme Fraiche benutzt und etwas mehr Brühe, da ich 175 ml als ein wenig zu wenig erachte. Als Beilage gabs bei uns Couscous, auf dem ein paar angebratene Garnelen thronten... SEHR lecker, fand auch mein Sohn!
 
geht schnell und lecker
 
Liebe Fischliebhaber, Dem Ratgeber von Greenpeace nach ist der Kauf von Steinbeiser nicht vertretbar. Dieser Ratgeber beruht auf wissenschaftliche Studien, kann sich jeder selbst mal ansehen und sich seine Meinung bilden unter: http://www.greenpeace.de/themen/meere/fischerei/artikel/der_neue_ratgeber_fisch_beliebt_aber_bedroht/ Grüße, Tobi der gerne aber mit gutem Gewissen Fisch essen möchte
 
Total einfach und super lecker!
 
wirklich lecker. auch für menschen die normalerweise kaum FISCH mögen. meine frau war jedenfalls begeistert als ich sie mit diesem gericht überraschte. man kann dieses gericht auch herrlich mit diversen gemüsen "pimpen" sehr zu empfehlen... DANKE für dieses rezept !
 
Extrem lecker, wird es definitiv noch öfter geben! Dann evtl. auch mit alternativen (günstigeren) Fischsorten.
 
Ein ganz tolles Rezept, anstelle von Sojacreme habe ich Schmand verwendet, es schmeckt einfach toll.
 
Super! Danke, auch ohne Sojacreme (war gerade nicht im Haus :-) )sehr sehr lecker. Das Rezept werden wir sehr gerne weiter empfehlen.
 
Geniales Rezept!! Super stimmig, toller Fisch!! Kann ich immer wieder nur empfehlen, was ich bereits auch mehrfach getan habe. Alle schließen sich meiner Meinung an. Das Neue Lieblingsessen meines Mannes, muss nun mind. einmal die Woche auf den Tisch
 
Absolut empfehlenswert - mal eine neue Geschmacksrichtung für ein einfaches Fischgericht. Ich hatte nicht mal Sojacreme im Haus, habe nur eine Rest Sauerrahm verwendet und es hat trotzdem allen (incl. Kindern!) super geschmeckt. Ich finde Reis dazu sehr gut. Hab's gleich weiterempfohlen - ebenfalls mit riesigem Erfolg!
 
Zum Niederknien lecker. Unbedingt an frisches Brot denken, damit kein Tröpfchen umkommt!
 
ne Frage, muss man einen Steinbeiser dazu nehmen oder kann man eine andere Sorte wählen (eine Fischsorte, die evtl nicht so teuer ist)? EAT SMARTER sagt: Zanderfilet geht auch. Wir haben die Alternative nun direkt im Rezept vermerkt. Gutes Gelingen.
 
Hallo , vielen Dank für die Antwort.... Habe die Sojacreme im Reformhaus gefunden :-) War super lecker und werde es öfters kochen,da es vorallem sehr einfach ist :-) lg Salma
 
Liebe Salma, Sojacreme ist ein pflanzliches Produkt, dass wie Sahne verwendet wird. Sie können es entsprechend auch gegen Sahne oder Cremefine ersetzen. Allerdings werden sich dann auch die Nährwerte ändern. Sojacreme erhalten Sie mittlerweile auch in gut sortierten Supermärkten. Meist bei den Vollwert- und Bioprodukten oder auch in der Nähe von H-Milch, Hafer- und Soja-Drinks. Herzliche Grüße Ihre Eat Smarter Redaktion
 
Hallo, eine bescheidene Frage, kann ich statt Sojacreme auch Rama Cremefine benutzen ?? Und kriege ich Sojacreme auch in den Supermärkten ? vielen Dank im vorraus lg Salma
 
...kommt wieder auf den Tisch!