Smarter Kochen Blog

Gemüsebrühe selber machen

Von Isabelle Philippi
Aktualisiert am 19. Mai. 2020
Gemüsebrühe selber machen

Viele verwenden sie ganz selbstverständlich zum Würzen von Suppen, Currys und Pfannengerichten: Die Rede ist von Gemüsebrühe. Doch obwohl Gemüsebrühpulver oft einen festen Platz im Küchenregal einnimmt, wissen nur wenige, was eigentlich drin steckt. Denn leider enthält das Gewürz meist jede Menge Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und sogar Zucker. Die Lösung: Gemüsebrühe selber machen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Interaktive Infografik zu Gemüsebrühe
  2. Gemüsebrühe selber machen – Zutaten für 1 Glas
  3. Gemüsebrühe selber machen – Zubereitung
  4. Was ist eigentlich Instant-Brühe?

Interaktive Infografik zu Gemüsebrühe

Sie möchten mehr über die einzelnen Punkte der folgenden Infografik erfahren? Dann klicken Sie einfach auf den entsprechenden Plus- oder Minuspunkt.

 

Je nachdem, welches Gericht zubereitet werden soll, eignet sich entweder Gemüsebrühpulver oder flüssiger Gemüsefond am besten. Daneben gibt es Gemüsepaste, die sich, sofern man einen guten Mixer besitzt, am einfachsten und schnellsten selbst herstellen lässt und ähnlich wie das Pulver genutzt werden kann. Diese drei Varianten habe ich für Sie getestet – heute erkläre ich Ihnen zunächst, wie Sie die Pulverform von Gemüsebrühe selber machen können.

Gemüsebrühe selber machen – Zutaten für 1 Glas:

1 Möhre
2 Pastinaken
1 Stück Knollensellerie (250 g)
1 Stange Lauch
2 Zwiebeln
1 Bund Petersilie
40 g Salz

Gemüsebrühe Zutaten

Gemüsebrühe selber machen – Zubereitung:

1. Gemüse und Kräuter waschen bzw. schälen und putzen.

2. Möhre, Pastinaken und Sellerie fein raspeln. Lauch in dünne Ringe, Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Kräuter fein hacken. Alternativ alles im Mixer zerkleinern.

3. Gemüse und Kräuter mischen, auf zwei mit Backpapier belegten Blechen verteilen und bei 80 °C Umluft ca. 3,5 Stunden trocknen lassen. Dabei die Ofentür mit einem Kochlöffel einen Spaltbreit offen halten.

Gemüsebrühe roh

4. Vollständig getrocknetes Gemüse mit dem Salz mischen und je nach gewünschter Konsistenz im Mixer fein mahlen. Dann in ein sauberes Schraubglas füllen. Das Gemüsebrühpulver ist ungefähr ein Jahr lang haltbar.

Gemüsebrühe-Rezept ►

Das Gemüse und die Kräuter können Sie natürlich nach Belieben variieren und Ihre Lieblingszutaten zum Gemüsebrühe selber machen verwenden. So lassen sich die Pastinaken beispielsweise ganz einfach durch mehr Möhren und Sellerie ersetzen. Hier lautet das Motto: Erlaubt ist, was schmeckt!

Gemüsebrühe Draufsicht

Was ist eigentlich Instant-Brühe?

Gemüsebrühen, Hühnerbrühen oder Fleischbrühen in getrockneter Form werden unter Instant-Brühe zusammengefasst. Allgemein werden unter Instant-Produkten halb fertige Lebensmittel verstanden, welche lediglich mit Flüssigkeit angerührt werden müssen. Häufig stecken solche Produkte voller Geschmacksverstärker und Zusatzstoffen, daher ist es sinnvoll, beim Kauf die Zutatenliste zu prüfen. Alternativ können Sie eben auch Gemüsebrühe selbst kochen und diese in Gläsern bis zum Gebrauch aufbewahren oder unsere Gemüsepaste verwenden – garantiert frei von Geschmacksverstärkern.

 
Muß ich die Gemüsebrühe im Kühlschrank aufheben?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Margot, da es sich bei diesem Rezept um ein trockenes Pulver handelt, müssen Sie dieses nicht im Kühlschrank aufbewahren. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Schreiben Sie einen Kommentar