Low Carb Dinner

Auberginentürmchen mit Tomaten und Zucchini

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Auberginentürmchen mit Tomaten und Zucchini

Auberginentürmchen mit Tomaten und Zucchini - Genussvoll gestapelt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
438
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Aubergine spendet reichlich Kalium und hilft damit einem ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt auf die Sprünge. Und das Fruchtgemüse kann noch mehr: Die enthaltenen Bitterstoffe regen die Verdauung an, indem die Produktion von Verdauungssäften unterstützt werden. Die sekundären Pflanzenstoffe aus dem Basilikum können die Körperzellen vor Schädigungen durch freie Radikale schützen – zusätzlich helfen ätherische Öle und Gerbstoffe bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen oder Magendrücken.

Das Stapeln der Auberginentürmchen ist nichts für Sie? Dann können Sie dieses Gericht auch simpler zubereiten! Dafür können Sie die Zutaten einfach in eine Auflaufform schichten und mit dem Käse überbacken.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien438 kcal(21 %)
Protein20 g(20 %)
Fett35 g(30 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,8 g(16 %)
Kalorien438 kcal(21 %)
Protein20 g(20 %)
Fett35 g(30 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,8 g(16 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K30,9 μg(52 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6,4 mg(53 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure99 μg(33 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin8,1 μg(18 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C49 mg(52 %)
Kalium812 mg(20 %)
Calcium445 mg(45 %)
Magnesium68 mg(23 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod109 μg(55 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren13,4 g
Harnsäure75 mg
Cholesterin51 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
2 Auberginen
Salz
2 Zucchini
400 g Tomaten
2 Zweige Basilikum
1 Zweig Rosmarin
7 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle
250 g Mozzarella (2 Kugeln à 125 g; bei Bedarf laktosefrei)
50 g Parmesanspan
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Topf, 1 Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Die Auberginen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Salzen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Danach mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Zucchini putzen, waschen und schräg in Scheiben zerteilen. Die Stielansätze der Tomaten entfernen und die Früchte ca. 30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen. Kalt abwaschen, die Haut abziehen und das Fruchtfleisch hacken.

2.
Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden. Den Rosmarin waschen und die Blättchen vom Zweig zupfen.
3.
1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Tomaten darin zusammen mit dem Basilikum ca. 5 Minuten unter Rühren schmoren lassen. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin etwa 4 Minuten von jeder Seite braten. Mit Pfeffer würzen.
4.

Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben darin ca. 5 Minuten braten. Dabei gelegentlich wenden. Salzen und pfeffern. Das Gemüse auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5.

Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Auberginen, Mozzarella, Zucchini und Tomaten abwechselnd zu Türmchen schichten und dabei auf jeder Schicht Mozzarella etwas Rosmarin verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten überbacken (gratinieren). Mit Parmesanspänen krönen.

 
Sehr leckere Beilage, die sich dazu unkompliziert zubereiten lässt. Ich habe das Gemüse im Ofen gegart, da man beim Braten der Aubergine meist mehr Öl benötigt. Das Rezept habe ich direkt ein paar Tage später wiederholt, weil es mir so gut gefallen hat.