Besonders eiweißreich

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter

mit Champignons, Rucola und Parmesan
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Carpaccio vom Rinderfilet – smarter

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter - Edles Fleisch, Pilze sowie Käse in hauchdünnen Scheiben kitzeln den Gaumen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
245
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Eiweiß aus Rindfleisch kann der Körper besonders gut verwerten. Außerdem punktet das feine Rinderfilet mit reichlich Spurenelementen: Zink ist hier mit mehr als der Hälfte des Tagesbedarfs vertreten und bringt das Immunsystem auf Trab; Eisen sorgt für einen guten Sauerstofftransport im Blut.

Das Rinderfilet in dünne Scheiben zu schneiden ist ganz einfach: Geben Sie das Fleisch in Klarsichtfolie gewickelt kurz in den Tiefkühler und lassen Sie es anfrieren. Auf diese Weise lassen sich hauchzarte Carpaccio-Scheiben schneiden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien245 kcal(12 %)
Protein24 g(24 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin10,4 mg(87 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure22 μg(7 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin8,2 μg(18 %)
Vitamin B₁₂2,2 μg(73 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium472 mg(12 %)
Calcium130 mg(13 %)
Magnesium33 mg(11 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink4,9 mg(61 %)
gesättigte Fettsäuren4,9 g
Harnsäure130 mg
Cholesterin77 mg
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K32,6 μg(54 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin10,7 mg(89 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂2,2 μg(73 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium504 mg(13 %)
Calcium133 mg(13 %)
Magnesium36 mg(12 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink5,1 mg(64 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure132 mg
Cholesterin58 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
3 EL
400 g
Rinderfilet aus der Mitte
100 g
½
30 g
grüne Oliven ohne Stein
40 g
Rucola (0.5 Bund)
35 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RinderfiletChampignonRucolaParmesanOlivenölOlive
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 kleiner Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Gemüsehobel, 1 Plattiereisen, 1 Pinsel, 1 Salatschleuder, 1 Frischhaltefolie

Zubereitungsschritte

1.
Carpaccio vom Rinderfilet – smarter Zubereitung Schritt 1

4 Teller dünn mit Öl einpinseln, mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Das Rinderfilet in 16 möglichst gleich dicke Scheiben schneiden (evtl. den Fleischer bitten, dies vorzubereiten). Die Scheiben einzeln zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie oder einen aufgeschnittenen Gefrierbeutel legen und sehr flach klopfen (plattieren). Jeweils 4 Carpaccio-Scheiben auf den Tellern anrichten.

2.
Carpaccio vom Rinderfilet – smarter Zubereitung Schritt 2

Champignons putzen, evtl. anhängenden Sand mit einem Pinsel oder Küchenpapier abreiben. Pilze in sehr dünne Scheiben hobeln bzw. schneiden. Zitrone auspressen. Champignons mit restlichem Öl, 1–2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen.

3.
Carpaccio vom Rinderfilet – smarter Zubereitung Schritt 3

Oliven grob hacken. Rucola putzen, waschen und trockenschleudern. Oliven und Rauke unter die Champignons mischen.

4.
Carpaccio vom Rinderfilet – smarter Zubereitung Schritt 4

Salat auf den Carpaccio-Scheiben anrichten. Parmesan über das Carpaccio hobeln. Mit etwas Salz und Pfeffer bestreut servieren.

 
Mit ein paar Tropfen Balsamico-Essig wird das Rezept geschmacklich noch etwas abgerundet. Auch ein wenig Crème de Balsamic auf den Tellerrand - und schon sieht das Ganze noch etwas raffinierter aus - und schmeckt auch so.
 
Liebe Kochliesel, super tipp das mit dem Hüftfleisch. Ist tatsächlich aromatischer. Und günstiger ist es auch noch. Danke!
 
Schmeckt einfach köstlich mit Rucola und Parmesan! Ich hab noch einen Salat aus Rucola, Tomaten und Schafskäse dazu serviert, das kam sehr gut an!
 
Mag manchem als Blasphemie erscheinen, aber mir gefällt Hüftfleisch von Geschmack und Konsistenz her besser. Probierts mal.
 
sellerie dünn schneiden und über das carpaccio reiben